Insalata Mozartella schmeckt dem Publikum

Erstellt: 30. Juni 2006, 00:00 Uhr
Insalata Mozartella schmeckt dem Publikum Freude über einen gelungenen Auftritt vor großer Kulisse: der Chor des THG mit Leiterin Regina Eberle (l.). Foto: p

THG-Schulchor im Abschlusskonzert der Schulchortage

Mühlacker/Müllheim – Die letzten Proben waren hart. Mozart drohte Konkurrenz durch die deutsche Nationalmannschaft. Doch die Mühe hat sich ausgezahlt: Der Schulchor des Mühlacker Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG) hat am Sonntag beim Abschlusskonzert der 17. baden-württembergischen Schulchortage gewonnen – die Herzen der Zuhörer und reichlich gesundes Selbstvertrauen.

VON CAROLIN BECKER

Kein Wettbewerb, aber durchaus ein Leistungsvergleich war es, dem sich Musik- und Lateinlehrerin Regina Eberle und ihre 41 Sängerinnen und Sänger aus den Klassen fünf bis zwölf in der Müllheimer Martinskirche stellten. Ensembles aus Rheinhausen, Radolfzell, Offenburg und Calw, unter anderem auch die nachgewiesenen Spezialisten eines Musikzuges, gestalteten zusammen mit den Mühlacker Sängern das Programm, das Schluss- und Höhepunkt eines mehrtägigen Festivals bildete. „Insalata Mozartella“ nannte die Chorleiterin den THG-Beitrag, der ein breites Spektrum von der eigens zu diesem Anlass umgedichteten Sprechfuge bis zum klassisch-anspruchsvollen „Ave verum“ umfasste.

 Regina Eberle aus Pforzheim, die den Chor seit dem Jahr 2000 betreut, hatte zur instrumentalen Begleitung ihrer Arrangements die Pianistin Katharina Blaich (zehnte Klasse) und die junge Geigerin Johanna Funk (achte Klasse) mit nach Müllheim genommen. Als „Fans“ waren Irma Pfister, Leiterin des Patenchors „Amici del canto italiano“, und einige Eltern mit von der Partie.

 Um die Teilnahme an der Veranstaltung habe sie sich schon vor Monaten beworben, berichtet Regina Eberle. Ihres Wissens zum ersten Mal habe sich ein Chor des THG nun an den Schulchortagen beteiligt, die der Fachkollegenschaft ausdrücklich als „Orientierung am Machbaren“ ans Herz gelegt sind und der Begegnung verschiedener Chöre dienen sollen. Entsprechend intensiv habe sie seit Januar mit ihren Schützlingen auf das große Ereignis hingearbeitet. „Wir haben uns einer Herausforderung gestellt, für die wir viel tun mussten“, betont die Musiklehrerin, die mit dem Ergebnis der Bemühungen hoch zufrieden ist. „Die Schüler waren einfach toll“, lobt sie, „wir haben mit den anderen Chören sehr gut mithalten können und für unseren Beitrag, der als kleine Inszenierung angelegt war, viel Beifall erhalten.“ Als einziges Ensemble an diesem Abend habe man, wie von den Veranstaltern gewünscht, tatsächlich ein reines Mozart-Programm vorgetragen.

 Mozart steht auch im Mittelpunkt des nächsten Auftritts, den der THG-Chor absolvieren wird. Am 16. Juli findet in Schwetzingen ein weiteres Begegnungskonzert statt. Auch die Mühlacker Schüler werden dazu beitragen, dass der ganze Schlosspark zum Klingen gebracht wird.

 Doch zunächst klingen in den Schülern und auch in der Chorleiterin noch die Erlebnisse des Sonntags nach. Eine Urkunde haben die Sänger mit nach Hause gebracht. Außerdem im Gepäck: die Erfahrung, auch schwierige musikalische Herausforderungen meistern zu können.

Weiterlesen
Galaauftritt von Thaqi und Rapp

Galaauftritt von Thaqi und Rapp

MT-Spiel des Tages: SV Illingen wirbelt Hohenhaslacher Defensive kräftig durcheinander Illingen – Insbesondere durch eine engagierte zweite Halbzeit hat sich der SV Illingen einen verdienten Heimsieg gegen den SC Hohenhaslach… »