Ich will ein seriöses, gediegenes Speiselokal

Erstellt: 30. Januar 2007, 00:00 Uhr

Eigentümer des „Lamm“ in Sternenfels widerspricht dem Eindruck, er plane eine Spielhalle – Brauerei fragt an.

Sternenfels (the) – Der Eigentümer des „Lamm“ in Sternenfels widerspricht vehement dem Eindruck, er habe konkrete Pläne für die Einrichtung einer Spielhalle in der Gaststätte vorgelegt. „Ich will dort ein seriöses, gediegenes Speiselokal“, betont Aydin Cagatay.

Die Diskussion im Sternenfelser Gemeinderat am Donnerstag hat den Knittlinger nach eigenem Bekunden sehr überrascht. Sei doch der Eindruck, er habe sich bereits mit einer offiziellen Bauvoranfrage an die Gemeinde gewandt, völlig falsch. „Ich habe den Gedanken in einem unverbindlichen Gespräch mit der Bürgermeisterin geäußert“, beschreibt Cagatay auf Anfrage des MT die Vorgeschichte der kommunalpolitischen Debatte, „ich habe schließlich wenig Erfahrung und mich deshalb lediglich nach den Möglichkeiten erkundigt.“ Nachdem Bürgermeisterin Hornauer spontan Bedenken geäußert habe, unterstreicht Cagatay, „war der Fall für mich schon erledigt.“

 Doch änderte dies nichts daran, dass das Thema auf der Tagesordnung des Gemeinderats landete und dieser mit Hilfe eines Bebauungsplans für den Ortskern auch künftig alle Eventualitäten ausschließen will. Dass er persönlich dabei ins falsche Licht gerückt worden sei, meint der Eigentümer des „Lamm“, sei unberechtigt. „Ich hätte es schon längst dem Erstbesten geben können. So hat es viele Anfragen für Bistros oder Kneipen gegeben“, informiert Cagatay, der das Objekt im Spätherbst erworben hat, „aber ich möchte ein seriöses, gediegenes Speiselokal. Und ich möchte keine Leute, die als Neulinge nur einen Versuch in der Branche starten wollen, sondern ich möchte einen seriösen Wirt und eine möglichst dauerhafte Lösung.“ Ein Ziel sei es, die Belästigungen der Nachbarschaft so gering als möglich zu halten.

 Allein, die Lage in der Gastronomie sei schwierig, musste auch Cagatay feststellen. „Dass es bislang keinen passenden Pächter gibt, ist kein Problem des ,Lamm‘, sondern ein allgemeines Problem.“ Eine Hoffnung des Eigentümers ruht daher auf der konkreten Anfrage einer Brauerei. „Ihr ist das ,Lamm‘ bereits bekannt, und sie möchte ernsthaft prüfen, ob es für eine Brauereigaststätte in Frage kommt“, beschreibt Cagatay den aktuellen Stand der Dinge.

Weiterlesen
Zugang zur Tiefgarage dient als Pinkelecke

Zugang zur Tiefgarage dient als Pinkelecke

Mühlacker (pm). Besonders der Abgang unter dem Haupteingang Mühlehof zur Tiefgarage Stadtmitte werde immer wieder als öffentliche Bedürfnisanstalt benutzt, beklagt Oberbürgermeister Frank Schneider in einer Stellungnahme an CDU-Fraktionschef Günter Bächle,… »