Hopp fordert mehr Hinweisschilder

Erstellt: 29. August 2012, 23:30 Uhr

Knittlingen. Weil viele Lastwagen am ersten Tag der B35-Sperrung trotz eines eindeutigen Verbots durch Knittlingen gerollt sind, statt die weiträumige Umleitung zu nehmen, ist Bürgermeister Heinz-Peter Hopp sofort aktiv geworden– obwohl er Urlaub hat. Hopp fordert, dass die Umleitungsstrecke und die Verbotshinweise besser ausgeschildert werden. Nach seiner Meinung sind die Schilder zu klein und nur sehr schwer zu erkennen. Auch müsste häufiger auf der B35 auf die Umleitung für den Schwerlastverkehr im Raum Maulbronn und Bretten hingewiesen werden, schreibt Hopp ans Regierungspräsidium.

Die Karlsruher Behörde hat gestern bereits auf die Anregungen von Hopp und der Polizeidirektion Pforzheim reagiert und zusätzliche Schilder aufgestellt sowie Blinklichter zur Erhöhung der Aufmerksamkeit montiert. Nur die Größe der Schilder bleibe so, wie sie ist, weil Verkehrszeichen genormt seien, bittet das Regierungspräsidium um Verständnis. Bürgermeister Hopp bittet die Polizei zusätzlich darum, den Schwerlastverkehr in Knittlingen verstärkt zu kontrollieren, um eventuelle „Umleitungs-Abkürzer“ abzuschrecken.

Für Ärger sorgt die Umleitung auch in Bauschlott, wo die Strecken aus beiden Richtungen aufeinandertreffen und der zusätzliche Schwerlastverkehr vielen Anliegern ein Dorn im Auge ist.

Weiterlesen
Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk

Bewaffneter Raubüberfall auf Kiosk

Maskierter Täter erbeutet mehrere tausend Euro – Opfer an Stuhl gefesselt Mühlacker. Überfall am helllichten Tag: Ein maskierter, bewaffneter Mann hat am Ostermontag, gegen 18 Uhr, den Mühlacker Bahnhofskiosk beraubt. Von… »