Hallensuche mit Hindernissen

Erstellt: 27. Februar 2009, 00:00 Uhr
Hallensuche mit Hindernissen Hallensuche mit Hindernissen

 Großveranstaltung für Senioren muss von Mühlacker nach Ötisheim ausweichen

Mühlacker –  Eigentlich wollte der Kreisseniorenrat sein Sterntreffen im Herbst in Mühlacker veranstalten. Doch dann die traurige Erkenntnis: Es gibt in der ganzen Stadt keine geeignete Halle. Die Veranstaltung weicht in die Ötisheimer Erlentalhalle aus.

VON THOMAS EIER

Im Alter ändern sich die Bedürfnisse. Daher hat der Kreisseniorenrat, der die Interessen der älteren Menschen in der Region vertritt, für die Auswahl seiner Veranstaltungsorte einen speziellen Kriterienkatalog aufgestellt. Die wichtigsten Faktoren: ein barrierefreier Zugang zum Saal und eine behindertengerechte Toilette.

 Genau an diesen Voraussetzungen ist der Wunsch von Marga Kucher, das Sterntreffen der Seniorengruppen nach Mühlacker zu holen, gescheitert. Die ehemalige Stadträtin, die sich seit Herbst im Kreisseniorenrat engagiert, klopfte im Kontakt mit der Stadtverwaltung die Hallen auf ihre Eignung ab – mit einem ernüchternden Resultat: „Ich war selbst überrascht, dass es bei allen Hallen an irgendeinem Detail hakt.“
 Genauer: bei fast allen Hallen. „Der Mühlehof ist behindertengerecht“, betont Johanna Bächle von der Volkshochschule. „Der Mühlehof war uns zu umständlich“, verweist Marga Kucher auf die Tücken des Objekts – zum Beispiel den Umstand, dass die Toiletten ein Foyer tiefer liegen als der Saal, so dass die Rollstuhlfahrer unter den Gästen mit dem Aufzug fahren müssten.

 Ein Veranstaltungsaal für 400 Besucher, der gut zugänglich ist, die nötige seniorengerechte Infrastruktur bietet und ausreichend Parkplätze vor der Tür hat – mit diesen Ansprüchen hat sich Marga Kucher auf die Suche gemacht. „Tatsächlich erfüllt keine unserer Hallen, weder der Uhlandbau noch die Mehrzweckhallen in den Stadtteilen, alle Kriterien“, musste Bernd Meier vom Schul- und Sportamt bei seiner Bestandsanalyse feststellen. Abgesehen von den unterschiedlichen Hallenkapazitäten erschweren in Lomersheim, Lienzingen, Enzberg und Großglattbach die Treppenaufgänge beziehungsweise Stufen vor dem Eingang den Zutritt, während in der Mühlhäuser Enztalhalle das behindertengerechte WC fehlt. Im Uhlandbau wiederum wird das Treppenhaus für ältere Menschen zu einem unüberwindlichen Hindernis. „Es ist bedauerlich, dass keine Halle geeignet ist, aber andererseits nicht überraschend“, sagt Bernd Meier, „unsere Hallen haben nun einmal ein gewisses Alter.“

 So weichen Marga Kucher und der Kreisseniorenrat am 17. Oktober nach Ötisheim aus, wo die Erlentalhalle ideale Bedingungen für ein Seniorentreffen bietet. Ihrer Heimatstadt möchte die 68-Jährige aber keinen Vorwurf machen. „Mühlacker ist mit Sicherheit nicht seniorenfeindlich.“ Stattdessen sei es wichtig, die Erkenntnisse im Fall eines Hallenneubaus oder einer grundlegenden Sanierung und Modernisierung von Festhallen einfließen zu lassen. „Ein behindertengerechter Zugang und eine entsprechende Ausstattung werden sicherlich Schwerpunkte sein“, vermutet Bernd Meier.

Kampagne im Einzelhandel

Alltägliche Hindernisse, hat der Kreisseniorenrat festgestellt, gibt es für ältere Menschen jedoch nicht nur in öffentlichen Gebäuden. Daher zielt eine neue Kampagne auf einen seniorengerechten Service im Einzelhandel ab. Damit wollen die ehrenamtlichen Mitstreiter und die Institutionen und Behörden, die im Kreisseniorenrat vertreten sind, für ein spezielles Gütesiegel werben, das sich vorbildliche Ladengeschäfte für ihren Einsatz für die ältere Kundschaft verdienen können. In Mühlacker, berichtet Marga Kucher, sollen schon in Bälde Gespräche mit dem Gewerbe-, Handels- und Verkehrsverein geführt werden. „In einer älter werdenden Gesellschaft ist es wichtig, sich auf die Bedürfnisse der Senioren einzustellen“, unterstreicht Kucher – und das gilt für den Handel wie die städtischen Hallen.

Weiterlesen
Kleine Änderungen für den Stadtpokal

Kleine Änderungen für den Stadtpokal

Vereinsvertreter beschließen größeres Wechselkontingent für Freiluftturnier – Gruppen für die vier Wettbewerbe ausgelost.Im Vereinslokal des FV Lienzingen sind gestern Abend die Gruppen für die Mühlacker Fußball-Stadtturniere 2011 ausgelost worden. Der… »