Gewalt im Umfeld einer Party

Erstellt: 8. Januar 2007, 00:00 Uhr
Gewalt im Umfeld einer Party Polizeieinsatz in Wiernsheim. Grund: Prügeleien vor dem Bürgersaal. Foto: Küppers

Schlägereien während Veranstaltung in Wiernsheim – Mehrere Personen verletzt

Wiernsheim (pol/rkü/ts) – Gewalttätige Ausschreitungen in Wiernsheim: Während einer Veranstaltung im Wiernsheimer Bürgersaal ist es am Samstagabend immer wieder zu Schlägereien gekommen. Mehrere Personen, darunter drei Polizisten, wurden verletzt.
Die Sport-Freizeit-Gemeinschaft (SFG) Serres bot mit einer „Après-Ski-Party“ Unterhaltung und gute Laune. Doch die Stimmung sollte kräftig getrübt werden.

 Gegen 22 Uhr wurde die Polizei erstmals gerufen, weil es in unmittelbarer Nähe des Veranstaltungsorts eine Schlägerei gab. Als die Polizei erschien, traf sie auf der Straße vor dem Bürgersaal 80 bis 100 junge Menschen an. Mit der Abklärung des Sachverhalts taten sich die Ermittler schwer. Etliche der zu Vernehmenden waren stark angetrunken und konnten deshalb nicht allzu viel Erhellendes beisteuern. Immerhin: „Bislang konnte ermittelt werden, dass ein 16-Jähriger Wiernsheimer offenbar von einem gleichaltrigen Jugendlichen aus Mühlacker mehrere Schläge mit einem Teleskopstab erhalten hatte“, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Verletzte war bereits vor dem Eintreffen der Polizei von Bekannten mit Blessuren im Gesicht ins Krankenhaus Mühlacker gebracht worden. Das Tatwerkzeug wurde sichergestellt.

 Neben dem 16-jährigen Jugendlichen aus Mühlacker waren offenbar noch weitere Jugendliche in die Prügelei verwickelt, von denen den Ermittlern bislang aber nur zwei namentlich bekannt sind. Ein 15-jähriges Mädchen aus Wiernsheim wurde durch Fußtritte leicht verletzt. „Erst als ein Angehöriger des vom Veranstalter eingesetzten Ordnungsdienstes aus seiner Schreckschusswaffe einen Schuss in die Luft abgab, ließen die Schläger von ihren Opfern ab und suchten das Weite“, so die Polizei, die einen 19-jährigen Mühlackerer, der einem Platzverweis ignoriert hatte, in Gewahrsam nahm.

 Vorübergehend kehrte dann etwas Ruhe ein. Doch bald sollte die Welle der Gewalt abermals hochschlagen: Um 0.20 Uhr wurde der Polizei von Anwohnern eine erneute Schlägerei gemeldet. Offenbar waren es auch jetzt außer Kontrolle geratene Partybesucher, die im Bereich der Sparkasse aufeinandereinschlugen. Beteiligte konnte die Polizei zunächst nicht ermitteln, auch meldeten sich keine Geschädigten. Die Fete war nun jedenfalls zu Ende – im Einvernehmen mit dem Veranstalter brach die Polizei die Party gegen 1 Uhr ab.

 Besonders unangenehm fiel ein 24-jähriger Mann aus Mühlacker auf, dem bereits beim ersten Einsatz von der Polizei ein Platzverweis erteilt worden war. Als die Beamten sich den Widerspenstigen schnappen wollten, leistete er heftigen Widerstand. Dann mischte sich auch noch ein 20-jähriger Begleiter von ihm ein, weshalb auch dieser – unter Gegenwehr – in Gewahrsam genommen wurde. Der 24-Jährige wiederum schlug einen Beamten mit der Faust ins Gesicht und bespuckte ihn. Daraufhin wandten die gestressten Beamten ihrerseits „massiv Gewalt an“ (Polizeibericht) und setzten Pfefferspray ein, um die beiden jungen Männer zur Räson zu bringen. Der 24-Jährige musste die restliche Nacht in Polizeigewahrsam verbringen.

 Neben verschiedenen jugendlichen Gewaltopfern, erlitten bei den Auseinandersetzungen auch drei Polizisten des Reviers Mühlacker leichte Verletzungen. Insgesamt waren acht Polizeibeamte und ein Diensthund im Einsatz.
 Vor Ort muss es drunter und drüber gegangen sein. So berichten Augenzeugen, Festgenommene seien zwischendurch trotz Handschellen aus dem Polizeiwagen geflüchtet, dann freilich aber flugs wieder eingefangen worden.

 Und wie reagiert der Festveranstalter? Die SFG Serres, deren Party im Laufe des Abends von 350 bis 400 jungen Menschen besucht wurde, distanziert sich von den Gewalttaten. Vorsitzender Uwe Bolz: „Die Schlägereien und die Auseinandersetzungen mit der Polizei haben mit unserem Fest im Saal nichts zu tun gehabt. Hier drinnen war gute Stimmung.“

 Ob die SFG noch einmal ein solches Fest veranstalte, sei indes fraglich.

Weiterlesen
Biomarkt öffnet früher als gedacht

Biomarkt öffnet früher als gedacht

Richtfest auf dem Grundstück der Firma Sämann – Hochwertiges Lebensmittelsortiment auf 500 Quadratmetern Der Neubau eines Bio-Lebensmittelmarkts auf dem Gelände der Firma Sämann in Mühlacker ist seiner Zeit voraus. Bereits… »