Gemeinderat will keine Flickschusterei

Erstellt: 23. Oktober 2008, 00:00 Uhr
Gemeinderat will keine Flickschusterei Endlos-Debatte um Erweiterung. Keine Lösung in Sicht: Auf welchen Flächen das Gewerbegebiet Waldäcker erweitert wird, bleibt nach wie vor umstritten. Foto: Sadler

Osterweiterung des Gewerbegebiets Waldäcker wird aus dem Flächennutzungsplan genommen

Mühlacker – Die Entwicklung und Erschließung des Gewerbegebietes Lugwald-Osttangente und der Sonderbaufläche Senderhang-Ost sollen vorangetrieben werden. Auch im Flächennutzungsplan bleiben die Ziegeleierweiterung (7,8 Hektar) und die Behrabrundung an der Osttangente (1,8 Hektar). Herausgelöst aus dem Flächennutzungsplan und vorläufig auf Eis gelegt wird Waldäcker-Ost (9,1 Hektar).

VON ISABEL HANSEN

Damit einigte sich der Mühlacker Gemeinderat auf den kleinsten, gemeinsamen Nenner. Bürgermeister Winfried Abicht warnte indes: „Der Raum für Industrieansiedlungen wird eng.“

 Die unterschiedlichen Positionen zum Thema Waldäcker-Ost wurden bei der Diskussion im Gemeinderat am Dienstagabend erneut deutlich und bremsten die Erweiterung des Waldäcker-Areals Richtung Osten.

 „Damit haben wir keine neuen Flächen für Industrieansiedlungen. Lugwald-Osttangente und Senderhang-Ost können wir nur als Gewerbeflächen ausweisen. Diese werden aber seit Jahren kaum nachgefragt. Selbst Handwerker wollen heute die Chance haben, ohne Auflagen im Zweischicht-Betrieb zu arbeiten“, berichtete Bürgermeister Winfried Abicht. Oberbürgermeister Arno Schütterle verdeutlichte: „Das Verfahren zur Ausweisung neuer Flächen ist langwierig und kann drei bis vier Jahre dauern. Wenn ein Unternehmen bei uns landen will, können wir kurzfristig keine Landebahn mehr zur Verfügung stellen.“

 „Solange Illingen einem interkommunalen Gewerbegebiet nicht zustimmt, haben wir keine Chance, das Areal Waldäcker-Ost bei Bedarf zu erweitern. Die 9,1 Hektar reichen auf lange Sicht nicht. Warum sollen wir das Stückle jetzt kaputt machen? Hier ein Streifen, da ein Streifen. Das ist Flickwerk. Wir wollen ein zukunftsfähige Lösung“, forderte CDU-Fraktionsvorsitzender Günther Bächle, der die Position vertritt: alles oder nichts.

 „Wir sehen das Gebiet Waldäcker als Erfolgsgeschichte. Mit der Erweiterung um 9,1 Hektar hätten wir erst einmal wieder Reserveflächen für neue Industrieansiedlungen. Das gibt uns Zeit. Wir brauchen ein Denkpause“, fand FDP-Fraktionsvorsitzender Frank Schneider und beantragte, die Erweiterung Waldäcker-Ost im Flächennutzungsplan zu belassen.

 Schützenhilfe bekam er von der LMU. „Lugwald-Osttangente, Senderhang-Ost und Waldäcker-Ost – das muss reichen. Wir sehen schon beim Gebiet Waldäcker, dass es nicht mehr in alle Richtungen geht. Wir müssen beim Flächenverbrauch an die kommenden Generationen denken“, appellierte Fraktionssprecher Klemens Köberle an seine Gemeinderatskollegen.

„Sprung über die B 10 durch die kalte Küche“

Wolfgang Schreiber, der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende, befürchtete: „Auf die Erweiterung Waldäcker-Ost folgt dann von hinten durch die kalte Küche der Sprung über die B 10 Richtung Süden. Wer die neun Hektar will, ohne zu sagen, wie es weitergeht, drückt sich vor der politischen Diskussion. Dafür verpfeffere ich keine Mühlhäuser Äcker.“

 „Neun Hektar reichen nicht. Das ist Flickwerk. Mit Lugwald-Osttangente und Senderhang-Ost können wir lediglich einige Jahre überbrücken“, folgte Rolf Leo der Argumentation von Günter Bächle.

 Schließlich zog auch Frank Schneider seinen Antrag zurück und machte den Weg für die einstimmige Entscheidung des Gemeinderates frei, Waldäcker-Ost aus dem Flächennutzungsplan auszuklammern. „Ich will die Weiterentwicklung des Gewerbegebietes nicht ausbremsen und zum Stillstand bringen. Wir brauchen mehr als Waldäcker-Ost“, stellte Schneider klar.

Weiterlesen
Bürger fühlen Oettinger auf den Zahn

Bürger fühlen Oettinger auf den Zahn

Ministerpräsident hat beim Empfang in Illingen ein offenes Ohr für Sorgen und Nöte – 600 Besucher in der Stromberghalle Höhepunkt des Enzkreis-Besuchs von Ministerpräsident Günther H. Oettinger war gestern Abend… »