Gäste finden Geschmack an Illingen

Erstellt: 30. August 2010, 00:00 Uhr
Gäste finden Geschmack an Illingen Helga Krauth von der Illinger Ölmühle lädt am Naturparkzentrum zum Probieren ein. Foto: Hansen

Gemeinde präsentiert ihre Schokoladenseiten am Naturparkzentrum in Zaberfeld

Zaberfeld/Illingen. Die Illinger Kostproben bei der Präsentation der Gemeinde vor dem Naturparkzentrum in Zaberfeld machten gestern ebenso Werbung für das idyllische Ausflugsziel Ehmetsklinge wie für die eigenen Vorzüge. Besucher konnten sich Wein und Öl schmecken lassen.

Von Isabel Hansen

 Die Illinger hatten offensichtlich ihre Kontakte spielen lassen und ordentlich die Werbetrommel gerührt. Tatsächlich machten immer wieder Illinger und Schützinger an den Ständen von Gemeinde, Weingut Zaiß und der Ölmühle Station, bevor sie zu einem Spaziergang in den Naturpark Stromberg-Heuchelberg entschwanden oder durch das Naturparkzentrum schlenderten. So kennt Berthold Heiling aus Mühlacker als Leiter der Illinger Sparkassen-Filiale die Vorzüge des Ortes zwar bestens, die Fahrt nach Zaberfeld lohnte sich für ihn trotzdem: „Es hat mich interessiert, wie Illingen sich hier zeigt. Außerdem habe ich den Besuch mit einem Rundgang um den See verbunden.“ Aus einem ähnlichen Grund hat es am Sonntag eine offizielle Abordnung aus Bretten an die Ehmetsklinge gezogen. „In zwei Wochen stellen wir hier aus. Heute machen wir uns mit den Gegebenheiten vertraut. Und spicken ein wenig“, erklärt Ute Prüfer, Tourismusbeauftragte bei der Stadtverwaltung Bretten.

 Bei denjenigen, für die Illingen unbekanntes Terrain ist, kommen die kulinarischen Höhepunkte gut an. Sebastian Zaiß serviert gute Weintropfen, bei Helga Krauth bekommen Neugierige selbstgepresstes Öl zu schmecken. Edeltraud und Bernhard Höllerer aus Nürnberg hat die Kostprobe überzeugt. „Unsere Bekannte Ursula Rieker aus Bietigheim hat uns mitgenommen. Die Flasche Öl nehmen wir als Erinnerung mit nach Hause.“ Auch Gastgeberin Ursula Rieker nimmt eine nützliche Information mit. „Ich habe Nüsse im Garten. Jetzt weiß ich, wo ich die verarbeiten lassen kann.“

 Für Sebastian Zaiß vom gleichnamigen Weingut ist das der Sinn der Sonntagsaktion: „Der Auftritt ist eine gute Möglichkeit, sich bei Ausflüglern bekannt zu machen. Schließlich profitieren wir als Weingut auch vom Tourismus.“

 Und über den Umweg Zaberfeld entdecken sogar Nachbarn noch neue Seiten an Illingen und Schützingen. „Wir gehen häufig in den Weinbergen wandern“, berichten Hildegard und Roland Evers aus Zaisersweiher. „Aber die Bilder vermitteln einem noch ganz andere Eindrücke“, studiert das Paar aufmerksam die große Foto-Tafel mit Illinger Impressionen.

Weiterlesen
Maulbronn zündet die Rakete

Maulbronn zündet die Rakete

Maulbronn. Die Begegnung ist über weite Strecken ein Spiel auf ein Tor, nämlich das der Gäste, die kurzfristig auf Nazim Demirci verzichten müssen, der sich beim Aufwärmen verletzt hat. Die… »