Fußball wie Rumpsteak mit Pfeffersoße

Erstellt: 7. April 2011, 00:00 Uhr

Im Mühlacker Käppele-Stadion wartet ein Leckerbissen: Der Spitzenreiter der B1-Liga empfängt Maulbronn

Von Maik Disselhoff

Mühlacker/Maulbronn. Es ist alles angerichtet – und zwar für ein gutes Spiel auf hohen Niveau. Das jedenfalls meint der Trainer der Fußballmannschaft des TSV Maulbronn, Ralph Augenstein. Die nächste Partie, der es sicher nicht an Würze fehlen wird, vergleicht der Coach mit folgendem kulinarischen Leckerbissen: „Das Spiel ist für mich am ehesten mit einem saftigen Rumpsteak mit Pfeffersoße gleichzusetzen.“ Fakt ist, dass der TSV Maulbronn in der Pforzheimer Kreisklasse B1 einen Lauf hat. Das Team, das auf Platz drei steht, hat seit Jahresbeginn noch kein Spiel verloren und konnte sechs Siege in Folge feiern. „Diese Serie wollen wir natürlich halten“, betont Augenstein. Dass es gegen die unangefochtene Nummer eins der Liga, die Fvgg 08 Mühlacker, ganz schwer wird, ist dem Maulbronner Coach klar.

 Es geht Augenstein am Sonntag, um 15 Uhr, im Käppele-Stadion nicht um eine Revanche für das verlorene Vorrundenspiel. „Die Partie ist unsere letzte Möglichkeit, noch einmal ins Rennen um die Meisterschaft eingreifen zu können.“ Der Gastgeber sei zwar der klare Favorit, doch im Gegensatz zum Hinspiel könne man unbeschwert in die Partie reingehen.
 Augenstein hält sein Rezept gegen die Mühlacker Elf natürlich streng geheim. Er sagt nur so viel: „Ich habe mir viele Gedanken gemacht und das Hinspiel noch mal genau Revue passieren lassen. Wir werden am Sonntag definitiv nicht die gleichen Fehler machen wie in der Vorrunde und ins offene Messer laufen.“

 Sergio de Sousa hat zwar portugiesische Wurzeln, vergleicht die kommende Begegnung kulinarisch jedoch mit einem schwäbischen Aushängeschild: Das Spiel sei wie ein „guter Zweibelrostbraten“, meint der Spielleiter der Fvgg 08 Mühlacker. Der Leckerbissen wird im Übrigen bei bestem Wetter serviert, hat de Sousa vorab die Wetterprognose studiert. „Die Stadt will den Platz bis zum Anpfiff auch noch herrichten. Wir haben also optimale Bedingungen für ein gutes Spitzenspiel.“ Die Kiste könnte enger werden als in der Vorrunde, lässt der Spielleiter der Fußballvereinigung durchblicken. „Die Maulbronner haben gerade einen Lauf und sind wieder auf einem guten Kurs.“ Trotzdem tippt de Sousa auf einen 2:1-Sieg seiner Mannschaft, die in Topbesetzung antreten kann. „Für uns steht die Woche der Entscheidung an“, macht der Spielleiter deutlich, der damit auf das Pokalduell am nächsten Mittwoch gegen Singen und das nächste Punktspiel gegen Mitfavorit Königsbach anspielt. „Wenn wir gegen Maulbronn und auch gegen Königsbach gewinnen, dann sind wir auf gutem Kurs in Richtung Titel“, sagt de Sousa. Doch der Meisterschaftssekt sei zum jetzigen Zeitpunkt noch keinesfalls kaltgestellt, so der Spielleiter. „Auch wenn es sich anhört wie bei Herrn Klopp, wir schauen nur von Spiel zu Spiel.“

Weiterlesen
Die Anziehungskraft reicht bis Flensburg

Die Anziehungskraft reicht bis Flensburg

Tausende, teils weit gereiste Besucher beim Weihnachtsmarkt in Maulbronn – Kunsthandwerker setzen AkzenteMaulbronn – Trotz Regenwetters strömten die Besucher in den Maulbronner Klosterhof, wo am Wochenende der zwölfte Weihnachtsmarkt stattfand. Bürgermeister… »