Fußball ohne Herz, Einsatz und Wille

Erstellt: 30. September 2010, 00:00 Uhr
Fußball ohne Herz, Einsatz und Wille Der TSV Großglattbach (rote Trikots) gibt in Enzweihingen eine 1:0-Führung aus der Hand und muss am Ende eine bittere 1:2-Niederlage verschmerzen. Foto: Simecek

TSV Großglattbach verliert in Enzweihingen 1:2 – Trainer Gerd Hausmann ist nach der Pleite tief enttäuscht.

Nach der vorletzten Niederlage gegen Ensingen hatte Gerd Hausmann eine Trotzreaktion von seiner Mannschaft gefordert. Doch auch gegen den Tabellenletzten war gestern Abend nicht mehr drin als ein 1:2.

Von Maik Disselhoff

Vaihingen-Enzweihingen. Dem Trainer des TSV Großglattbach fehlten nach der jüngsten Pleite die Worte, doch einen Satz brachte er schnell über die Lippen: „Wir sind ohne Herz, Einsatz und Wille aus der Kabine gekommen – wie Absteiger“, kritisierte Hausmann. Nach der ersten Hälfte lag seine Mannschaft noch in Führung. Andreas Geiger hatte in der 25. Minute das 1:0 für die Gäste besorgt. So weit, so gut. Auch Hausmann war bis auf die Chancenverwertung mit dem ersten Durchgang zufrieden. Doch nach dem Wiederanpfiff stand eine andere Großglattbacher Elf auf dem Platz. Es fehlte der Kampfgeist, während die Enzweihinger gegen den Rückstand ankämpften und den nötigen Biss zeigten, den Hausmann bei seiner Truppe im wichtigen B5-Liga-Spiel ab der 46. Minute vermisste. Die 55. Minute brachte den Ausgleich. Tormann Heiko Schäfer brachte einen Angreifer zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Nach dem verwandelten Strafstoß, der das 1:1 brachte, gab sich die Heimmannschaft nicht zufrieden und legte in der 64. Minute zum 2:1 nach, rettete die Führung in der turbulenten Schlussphase über die Zeit und besiegelte damit das Schicksal des TSV Großglattbach.

 Hausmann war nach dem Spiel ratlos. Vor der Auswärtspartie hatte er im Training lange mit der Mannschaft gesprochen und ihr klargemacht, worauf es ankommt. Angekommen ist seine Botschaft jedoch nicht. Auch wenn Hausmann nach der jüngsten Niederlage tief enttäuscht ist, will er weitermachen. „Wir können nur versuchen, das Selbstvertrauen über das Training zurückzuholen.“ Doch der Coach schickt sofort hinterher: „Es kommen halt zu wenig ins Training.“ Zur aktuellen Misere kommt jetzt noch Verletzungspech hinzu. Mit Andreas Geiger hat sich ein Leistungsträger verletzt. „Könnte sein, dass er länger ausfällt.“ Neben einer Gelb-Roten Karte für die Gastgeber sah der Großglattbacher Christian Gläser Rot.

TSV Großglattbach: H. Schäfer – Gerhard (85. Schöttle), Krauth, Gläser, D. Schäfer, T. Kurfiss, Nabrotzki, Kugler (45. Kohler), Rank, Geiger (88. R. Schäfer), S. Kurfiss

Weiterlesen
Grandioses Comeback

Grandioses Comeback

Turnerin Maike Roll holt vier DM-Titel und das Ticket zur WMEsslingen (pm) – Kunstturnerin Maike Roll aus Ötisheim hat sich bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften in Esslingen eindrucksvoll zurückgemeldet. Nach langer… »