Flüssiger Unterrichtsstoff

Erstellt: 27. Oktober 2006, 00:00 Uhr
Flüssiger Unterrichtsstoff Gesunde Sache: OGV-Mitglieder bringen Mühlacker Grundschülern bei, wie Apfelsaft gemacht wird. Foto: Becker

Heidenwäldle-Schüler stellen Apfelsaft her – Verkauf beim Obsttag des OGV im Mühlehof.

Erst eine kräftige Kopfwäsche, dann wird auf einem herumgehackt, am Schluss das Gefühl, leer und ausgepresst zu sein: So klingt die Kurzfassung eines schlecht verlaufenen Schultages. Die Abfolge waschen, hacken und pressen haben die Dritt- und Viertklässler der Mühlacker Grundschule Heidenwäldle gestern Vormittag unter ganz anderen Vorzeichen erlebt. Unterstützt von Mitgliedern des Mühlacker Obst- und Gartenbauvereins (OGV), haben sie aus einem Dutzend Zentner Äpfel einige hundert Liter Saft und die Erkenntnis gewonnen, dass die goldgelbe Flüssigkeit nicht im Supermarkt entsteht.

 Mit Äpfeln, wo sie wachsen, welche Schädlinge sie bedrohen und was aus den Früchten hergestellt werden kann, beschäftigen sich die Heidenwäldle-Schüler freilich schon seit dem Frühjahr im Rahmen eines Kooperationsprojekts mit dem OGV. „Uns ist es ein Anliegen zu zeigen, wie Apfelsaft entsteht, das wissen die jungen Leute häufig gar nicht mehr“, erläutert Erich Rudolf, Beisitzer und Fachwart des OGV, weshalb der Verein mit Kindergärten und Schulen zusammenarbeitet. Auf diese Weise könne auch in Sachen Nachwuchswerbung etwas getan werden. Werbung in eigener Sache betreiben derweil die Jungen und Mädchen, die unermüdlich den Äpfeln zu Leibe rücken. „Die Kinder haben jetzt schon richtig Ahnung – und eine wahnsinnige Freude am Saftherstellen“, konstatiert Rudolf. Der Verein spende nicht nur Zeit und Arbeitskraft, sondern stelle der Schule auch den Lohn der Press-Arbeit zur Verfügung. „Der Apfelsaft wird am Sonntag beim Obsttag im Mühlehof von den Kindern ausgeschenkt. Der Erlös soll der Schule zugute kommen“, berichtet Rudolf.

 Nicht nur die Dritt- und Viertklässler, die gestern den ganzen Vormittag über an der Presse aktiv waren, sondern auch ihre jüngeren Kollegen präsentieren im Rahmen des Obsttages ihre Unterrichtsergebnisse rund ums Thema Apfel. Damit reihen sie sich ein in die Liste der Aussteller, die am Sonntag von 10 bis 18 Uhr beim Obsttag mit von der Partie sein werden.

 Ausgerichtet wird die Veranstaltung, die zum erstmals in Mühlacker stattfindet, vom Kreisverband – in enger Kooperation mit dem Mühlacker OGV, wie Jürgen Metzger betont. „Die Räumlichkeiten sind optimal“, lobt der OGV-Kreis-Chef die Voraussetzungen im Mühlehof. Dort finde am Samstag bereits der Blumenball statt, in den Obsttag am Sonntag sei eine Vortragsreihe mit Gartenbau-Experten eingebettet, und die Stadt Mühlacker biete Obsthochstämmchen zum Verkauf an.

 Vielleicht können ja auch die Apfel-Experten der Grundschule Heidenwäldle ihre Eltern für eine entsprechende Anschaffung erwärmen. Zunächst aber wollen die letzten Boskop-Äpfel, Brettacher und Goldparmänen in flüssige Form überführt werden. „Ein tolles Angebot, wir freuen uns sehr, dass wir mitmachen durften“, lautet die Bilanz von Lehrerin Carmen Dörsam.

 Für ihren Einsatz mit Brezeln belohnt, die von den Bäckereien Bitz, Dürrmenz-Bäcker und Schmid gestiftet worden sind, machen auch die Kinder zufriedene Gesichter. „Das schmeckt sehr gut, vielleicht ein bisschen sauer“, urteilt Asya. Ergebnis des Schultags für die ausgepressten Äpfel: saftlos, kraftlos, aber von den Schülern gut benotet. Asya schreibt ins Zeugnis: „Ich gebe dem Saft eine 1 bis 2.“     Carolin Becker

Weiterlesen
Bauhof fällt Kastanie unter Polizeischutz

Bauhof fällt Kastanie unter Polizeischutz

Ölbronner Bürger demonstrieren für Erhalt einer Kastanie beim Friedhof – Protestplakat aufgehängt Ölbronn-Dürrn  – Das Vorhaben der Gemeinde, eine der vier Kastanien vor dem Friedhof aus Gründen der Gefahrenabwehr sofort… »