Firma Geissel setzt auf Ausbildung

Erstellt: 27. Dezember 2011, 00:30 Uhr
Firma Geissel setzt auf Ausbildung Besuch bei der Firma Geissel in Lienzingen (v. li.): Geschäftsführer Marc Seidel, Vanessa Seidel, Mitglied der Geschäftsleitung, die Mühlacker Wirtschaftsbeauftragte Anette Popp und Oberbürgermeister Frank Schneider.

Mühlacker-Lienzingen (pm). Das Mühlacker Traditionsunternehmen Geissel kann auf eine über 90-jährige Geschichte zurückblicken, die in der Bahnhofstraße in Mühlacker begann.

Mit weltweit 150 Mitarbeitern, davon elf Auszubildenden, steht Geissel für Qualität, Tradition und Innovation. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Produktbereiche Präzisionsdrehteile, Kabelverschraubungen und Kunststoffspritzteile, die in den unterschiedlichsten Branchen Anwendung finden.

Im Rahmen des Jubiläums zum 90-jährigen Bestehen im vorigen Jahr überreichte die Familie Seidel als Dankeschön für das Engagement und zur Erinnerung allen Beschäftigten ein reich bebildertes, die Firmengeschichte erzählendes Buch. Eine Wertschätzung für alle, die an der Firmengeschichte mitgewirkt haben, und nur einer der Punkte, die verdeutlichen, weshalb die Firma Geissel GmbH in diesem Jahr als Glanzlicht der Wirtschaft für ihre Sozialkompetenz ausgezeichnet worden ist.

Gewürdigt wurde damit auch der über viele Jahrzehnte hinweg andauernde Erfolg im Bereich Ausbildung, die innerbetrieblichen und externen Weiterbildungsmaßnahmen, die Geissel der Belegschaft anbietet, sowie auch die Aufstiegschancen innerhalb der Unternehmensgruppe. Werteorientiertes Handeln wurde ebenso bewertet wie das Engagement im Jungendbereich im Rahmen des „Girls’ Day“ und auch gemeinschaftsfördernden Aktionen wie die jährliche Skiausfahrt.

Hervorzuheben ist das ausbildungsübergreifende Gemeinschaftsprojekt, das von einem Team aus technischen und kaufmännischen Azubis mit Unterstützung der gesamten Firma jährlich umgesetzt wird. Während das vorjährige Projekt, ein Tischkicker, bereits auf der Aus- und Weiterbildungsbörse 2011 bestaunt werden konnte und zum Einsatz kam, wartet das diesjährige Projektergebnis, ein großer, in Form einer Lokomotive gestalteter Smoker Grill, noch auf seine Einweihung.

Von den Stärken der Firma Geissel konnten sich die Rathausgäste bei der Führung durch das Familienunternehmen persönlich überzeugen.

In der mittlerweile vierten Generation wird seit 2006 das Unternehmen von Marc Seidel und seit 2011 in der Geschäftsleitung zusätzlich von Ehefrau Vanessa Seidel weitergeführt. Beim Rundgang erklärten die beiden, was den Erfolg der Firma Geissel ausmacht: „Wir haben keine Abhängigkeit von einer bestimmten Branche und können immer sehr schnell ab Lager liefern; das war auch im Krisenjahr 2009 unser großer Pluspunkt“, ist Marc Seidel überzeugt. „Dazu kommen Investitionen in modernste Maschinen in den vergangenen Jahren, die es uns ermöglichen, vielfältigste Kundenwünsche zu erfüllen.“

Oberbürgermeister Schneider lobte das Unternehmen für seine Zukunftsentscheidungen, insbesondere für das vorbildliche Engagement in Aus- und Weiterbildung.

Weiterlesen
Gedenken an Kriegsopfer

Gedenken an Kriegsopfer

Mahnfeiern am Volkstrauertag – Bürgermeister Felchle legt einen Kranz nieder Maulbronn – „Der große Traum vom Frieden trägt einen Namen: Europa“, zitierte Maulbronns Bürgermeister Andreas Felchle bei der Gedenkfeier zum… »