Finalträume im Kreispokal zerplatzen

Erstellt: 29. April 2010, 00:00 Uhr

Fußball: Zaisersweiher und Knittlingen verlieren Halbfinals

Von Steffen-Michael Eigner

VfR Pforzheim – Spvgg Zaisersweiher 2:1

 Unglücklich hat Zaisersweiher gestern Abend sein Kreispokal-Halbfinale beim VfR Pforzheim verloren. Ein Klassenunterschied war in der Partie gegen den Kreisliga-Dritten jedenfalls nicht zu sehen. Spe Spielvereinigung ging sogar nach rund 25 Minuten in Führung, als Eren Aslan einen schnellen Konter vollendete. Doch noch vor der Halbzeit nutzte Pforzheim einen missglückten Abschlag zum 1:1-Ausgleich (35.). Doch Zaisersweiher blieb ebenbürtig, hatte im zweiten Durchgang nach einem Freistoß von Alexander Wyrich Pech, dass ein VfR-Verteidiger den Kopfball von Timo Schwarzbäcker auf der Torlinie klärte. Obendrein musste Timo Knothe mit einer Bauchmuskelverletzung ausgewechselt werden. Ein Fehlpass in der Vorwärtsbewegung führte schließlich zehn Minuten vor Schluss zum 2:1 für den VfR.

1. FC Dietlingen – FV Knittlingen 7:1

 Der Spitzenreiter der Kreisklasse A2 war für Knittlingen gestern Abend eine deutliche Nummer zu groß. Schon zur Halbzeit lag der FVK mit 0:5 (15./19./23./36./42.) im Rückstand. Ein Lattentreffer von Jens Lang war die dickste Chance für Knittlingen vor der Pause, das nach dem Seitenwechsel zwei weitere Tore zum 0:7 kassierte (70./71.), ehe Ugur Kocaoglu wenigstens den Ehrentreffer markierte.

Weiterlesen

Zweifel sprechen für den Angeklagten

Maulbronn/Mühlacker. Einen Freispruch vor dem Amtsgericht Maulbronn hat gestern ein 33-jähriger Angeklagter erwirkt, dem die Staatsanwaltschaft vorgeworfen hatte, er habe in einem Senderstädter Bistro einem anderen Gast ins Gesicht geschlagen,… »