Feuerwehr bekämpft Eiszapfen

Erstellt: 30. Dezember 2010, 00:00 Uhr
Feuerwehr bekämpft Eiszapfen Unter Einsatz der Drehleiter beseitigen Feuerwehrleute zum Schutz der Fußgänger gefährliche Eiszapfen an Wohn- und Geschäftshäusern in Mühlacker. Foto: Franz

Spitze „Dolche“ stellen eine Gefahr für Passanten in der Mühlacker Innenstadt dar

Mühlacker. Nicht Feuer, sondern Eis hat gestern Nachmittag vier Mühlacker Feuerwehrmänner auf den Plan gerufen. Ihre außergewöhnliche Aufgabe: Sie beseitigten mithilfe einer Drehleiter in der Bahnhof- und der Poststraße an Dachrinnen und Vorsprüngen von Gebäuden hängende Eiszapfen, die die Sicherheit argloser Passanten auf den Gehwegen gefährdeten.

Von Gerhard Franz

 Ein Anwohner der Bahnhofstraße hatte die Floriansjünger auf die Gefahr aufmerksam gemacht, und so gingen sie frisch ans Werk und brachen die spitzen „Dolche“ mit einer Länge von ungefähr einem halben Meter Stück für Stück von Hand ab.

 Durch den Feuerwehreinsatz, der recht zeitaufwändig war, kam es zu Behinderungen in der mittleren Bahnhofstraße, die während des Einsatzes gesperrt war. So mussten Linienbusse eine Pause einlegen, ehe sie weiterfahren konnten. Ortskundige Autofahrer wichen indes über die Bismarck- und die Erlenbachstraße aus.

 Die Aktion mitten in der Innenstadt erregte die Aufmerksamkeit etlicher Fußgänger, die die Arbeit der Feuerwehr interessiert verfolgten. Auch Kinder fanden den Einsatz offensichtlich spannend.

Weiterlesen
Kranker Baum kracht auf die Straße

Kranker Baum kracht auf die Straße

Siegfried Scheible aus Ötisheim hat die Gefahr geahnt – Weg zum Eckhau-See wird von vielen Ausflüglern genutzt Ein umgestürzter Baum ist mitten auf dem Sträßchen zum Eckhau-See in Ötisheim gelandet. Dabei… »