Fast 500 Jahre Familiengeschichte

Erstellt: 29. Mai 2006, 00:00 Uhr
Fast 500 Jahre Familiengeschichte Aufmerksam wird die Herrigel-Familienchronik in der Roßwager Kulturhalle studiert. Foto: Appich

Treffen der Familie Herrigel in ihrer „Urheimat Roßwag“ – Stammbaum hat acht Meter Länge

Vaihingen-Roßwag – Zum sechsten Mal trafen sich die Angehörigen der Familie Herrigel am Samstag in der Sport- und Kulturhalle in Roßwag, der „Urheimat der Herrigels“, wie Festredner Kurt Herrigel betonte. Rund 90 Familienangehörige aus dem gesamten deutschsprachigen Raum und aus Spanien wurden zu diesem Familientreffen erwartet.

VON RAINER APPICH

„Zu unserem ersten Treffen vor 28 Jahren kamen mehr als 150 Angehörige, die zum Teil aus den Vereinigten Staaten und aus dem heutigen Namibia anreisten“, erklärte Peter Herrigel aus Mühlacker, einer der Organisatoren des Familientreffens. Fast 500 Jahre, bis ins Jahr 1525, lässt sich der Name Herrigel in der Region zurückverfolgen. Über mehr als acht Meter erstreckte sich der Stammbaum der Familie, der an der Wand der Kulturhalle aufgehängt war. Viele Besucher des Familientreffens suchten an diesem Stammbaum nach ihren Wurzeln oder vertieften sich in alten Chroniken.

Marcel Herrigel forscht  zehn Jahre für Stammbaum

Erstellt wurde der Familienstammbaum von dem Züricher Hobbyforscher Marcel Herrigel in zehnjähriger, akribischer Kleinarbeit in den Jahren 1967 bis 1977. Ohne die Möglichkeit der Internetrecherche, nur durch Reisen, Befragungen und dem wälzen alter Kirchen- und Standesamtsakten gelang ihm die umfassende Aufarbeitung der Familiengeschichte. „Bevor sich dieser freundliche Herr mit Schweizer Dialekt Anfang der 70er Jahre bei mir vorstellte und mir von der großen, weit verzweigten Herrigel-Familie erzählte, dachte ich, der Name sei eher selten“, erinnerte sich Kurt Herrigel. Die Geschichtsforschung war Hobby und Lebensinhalt ihres vor Jahren verstorbenen Vaters, erklärte die aus der Schweiz angereiste Tochter Irene: „Er war ein Perfektionist, der für diese Sache seine ganze Freizeit und seine Ferien opferte, was das Leben mit ihm nicht immer einfach machte“. Seit der Fertigstellung des Stammbaums traf sich die Familie in unregelmäßigen Abständen, zum letzten Mal im Jahr 1986. Das Familientreffen am Samstag – das letzte auf absehbare Zeit – stand ganz im Zeichen des Gedenkens an das Werk von Marcel Herrigel. Tochter Irene gab am Nachmittag einen Rückblick über Leben und Wirken des Ahnenforschers.

Weiterlesen

Diebe bocken Autos auf und stehlen 24 Räder

Mühlacker (pol). Nach einem dreisten Diebstahl vom Gelände eines Autohauses an der Industriestraße hofft die Polizei in Mühlacker auf Hinweise von möglichen Zeugen. Wie gestern mitgeteilt wurde, hatten in der… »