Fans jubeln: Harald Glööckler kommt!

Erstellt: 29. September 2011, 23:00 Uhr
Fans jubeln: Harald Glööckler kommt! Bewundert sein Talent, seinen Mut und sein soziales Engagement: Martina Godel, die in Harald Glööcklers altem Heimatort Zaisersweiher wohnt, mit einem Teil ihrer Sammlung.

MÜhlacker. Am morgigen Samstag startet bei Buch-Elser und im Kaufhaus Sämann der Kartenvorverkauf, und in Zaisersweiher sorgt die Aussicht, den prominenten Sohn des Ortes in Kürze leibhaftig zu erleben, bereits für helle Begeisterung. Seit Jahren ist Martina Godel ein echter Fan des Modeschöpfers, den sie einst, als er noch Harald Glöckler hieß, „hin und wieder auf der Straße getroffen“ hat.

Natürlich hat sie seine Biografie gelesen, in der Harald Glööckler die schwere Kindheit in Zaisersweiher beschreibt. Die Umstände, unter denen er aufgewachsen sei, seien im Ort kein Geheimnis gewesen, erzählt Martina Godel, die seinen Aufstieg umso bemerkenswerter findet: „Er hat seinen Weg gemacht, hat sehr viel dafür gearbeitet und sich nie verbiegen lassen.“

Vom Maulbronner Stadtteil aus, wo er den Spott gegenüber dem „Außenseiter“ ertragen musste, über die Mörike-Realschule und die Lehrjahre bei Sämann in Mühlacker zur Eröffnung der eigenen Boutique in Stuttgart und zum eigenen Modelabel: Das Talent, das Durchhaltevermögen und der Mut zum Außergewöhnlichen sind es, die Martina Godel an der schillernden Persönlichkeit Harald Glööckler faszinieren – neben dessen Engagement für Kinder und Tiere, das den Wahl-Berliner als Menschen mit großem Herzen ausweist. Wie der Fan-Seite im Internet zu entnehmen ist, engagiert er sich – unter anderem – seit Jahren für das Kinderhilfswerk und den Kindernothilfefonds, spendet für das Berliner Jugendwerk „Die Arche“, verschenkt Schulranzen an Kinder im Stadtteil Hellersdorf, versteigert Bilder für den guten Zweck und lässt sich am Weltkindertag inmitten einer Traube von Kindern vor dem Brandenburger Tor fotografieren. Martina Godel sammelt alles, was über Harald Glööckler erscheint, in einem speziellen Album, in dem sich auch Artikel aus dem Mühlacker Tagblatt finden. Auch nennt sie, selbstverständlich, einige seiner Kreationen und Accessoires ihr Eigen: „Seine Mode, seine Kreativität, finde ich einfach klasse. Ich suche mir immer wieder Sachen aus, die mir einfach gut gefallen.“ Das gilt für Mode aus seiner Kollektion, aber auch für Taschen und Duschbäder, die ebenfalls unter dem Markennamen „Pompöös“ vertrieben werden. Zum ersten Mal hat sie etwas von Harald Glööckler gekauft, als der Designer seine Kreationen selbst beim Shoppingsender HSE 24 anbot, was wiederum bundesweite Schlagzeilen machte.

Seit er zu einer internationalen Berühmtheit geworden sei, habe sie ihn leider nie persönlich getroffen, bedauert Martina Godel. Umso mehr freut sie sich auf den 27. Oktober, wenn Harald Glööckler bei der gemeinsamen Veranstaltung von Mühlacker Tagblatt, Buch-Elser und Sämann im Gespräch mit TV-Moderator Ingo Nommsen Einblicke in seine Welt gibt.

Martina Godel jedenfalls findet es „toll, dass er dank Euch auch einmal hier in der Region gewürdigt wird“. Denn, so beklagt sie: „In China und Amerika ist er berühmter als hierzulande.“ Doch das könnte sich rasch ändern – am 27. Oktober.

Weiterlesen
Illingen spielt schon titelverdächtig

Illingen spielt schon titelverdächtig

Wiernsheim. Der beste Mann auf dem Platz, daran ändern gibt es trotz der Dominanz des SV Illingen nichts zu rütteln, ist ein Wiernsheimer: Reinhold Baral. Der Torhüter rettet allein viermal… »