Einsteiger trotzen Schmuddelwetter

Erstellt: 28. Februar 2007, 00:00 Uhr
Einsteiger trotzen Schmuddelwetter Die Helden der ersten professionellen Trainingsstunde: Die Einsteigergruppe ist hoch motiviert und mit viel Spaß bei der Sache. Fotos: Fotomoment

„Laufend Fit“-Aktion beginnt: Anfängergruppe dreht erste Trainingsrunden in Mühlacker

Seit Montag heißt es in Mühlacker wieder „Laufend Fit!“. An der Aktion des Mühlacker Tagblatt und der AOK Pforzheim/Enzkreis beteiligen sich 150 Läufer. Vorgestern hat das Training für den Behr-Lauf begonnen. Dem Schmuddelwetter zeigten auch die Einsteigergruppen die kalte Schulter.

VON VOLKER HENKEL

„Wir wollen, dass sie es schaffen, zehn Kilometer zu bewältigen, ohne auf allen Vieren angekrochen zu kommen.“ Mit humorvollen aber nicht weniger ernst gemeinten Worten formulierte der Sportpädagoge der AOK, Olaf Kaps, gleich beim Trainingsauftakt das Ziel der Aktion „Laufend Fit!“. Für diese haben sich 70 Teilnehmer für die Einsteigergruppen und 80 Teilnehmer bei den Fortgeschrittenen angemeldet. Unter denen befinden sich laut Olaf Kaps viele, die bereits in den Jahren zuvor als Anfänger bei „Laufend Fit!“ mitgemacht haben.

 In diesem Jahr wird die professionelle Vorbereitung auf den Behr-Lauf zum dritten Mal angeboten. „Den Körper auf Trab bringen.“ Michael Schieb hat das letzte Mal so richtig Sport getrieben, als er ein Jugendlicher war. Das war vor rund 41 Jahren, erinnert er sich. Eine gewisse Bewegungsarmut hat sich seitdem bei ihm eingestellt. Mit der Teilnahme bei „Laufend Fit!“ will der 59-jährige aus Lomersheim den sportlichen Neubeginn wagen und etwas für sein „physisches und psychisches Wohlbefinden“ tun.

„In der Gruppe ist es
viel lebendiger als alleine

“Behiye Numann aus Mühlacker wurde durch eine Freundin auf die Aktion aufmerksam. Die hat bereits mitgemacht und ihr erzählt, wie viel Spaß sie bei „Laufend Fit!“ hatte. Vor allem auch, weil es in der Gruppe viel lebendiger ist, als alleine zu laufen. Die 40-Jährige hat gleich ihren Mann David Numann mitgebracht. Der treibt zwar immer wieder mal Sport, ist aber motiviert, noch mehr zu tun. „Ich will jung und fit bleiben“, sagt der 51-Jährige.

 Vor 5 Jahren hat Georg Pfister das letzte Mal ein Sportabzeichen abgelegt. Ein sportliches Erfolgserlebnis, das er jetzt gerne wiederholen würde. Dazu will er sich wieder mehr Fitness erarbeiten und vor allem auch „abnehmen“. Für den 63-Jährigen aus Lomersheim ist die Aktion „Laufend Fit!“ genau das richtige Mittel, um die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Ihm ist auch die fachliche Begleitung durch die Betreuer der AOK wichtig.

 Das Wetter meinte es am Montag bei der ersten Trainingseinheit gar nicht gut mit den motivierten Sportlern, denn es regnete und es war zudem kühl. Die Sportjacken wurden nach oben gezogen und dann ging es trotz der widrigen Umstände los. Um das Leistungsvermögen der Teilnehmer einschätzen zu können, absolvierten Kaps und sein Team mit der Sportpädagogin Sabine Liefke-Wilhelm und Betreuer Sven Osswald ein leichtes Aufwärmtraining mit kurzen Läufen rund um das Senderstädter Hallenbad. Regelmäßiges Messen der Pulsfrequenz direkt nach den Laufübungen und nach einer zweiminütigen Erholungsphase gehörten zu den Pflichten, die auch weiterhin von allen Teilnehmern bei den Trainingsstunden protokolliert werden müssen.

 Für Michael Schieb hat sich das Kommen gelohnt. Sein Körper ist am Montag auf Trab gekommen. Selbst das nasse Wetter nahm er anstandslos hin. „Die Entscheidung ist gefallen“, meinte er und war sich sicher, das Lauftraining fortzusetzen.

Weiterlesen
Formel 1-Freunde zwischen Glück und Skepsis

Formel 1-Freunde zwischen Glück und Skepsis

Comeback von Michael Schumacher liefert Gesprächsstoff Schumi kehrt zurück, und bei den Formel1-Freunden Wiernsheim löst das zwar allenthalben Freude, doch längst nicht grenzenlose Begeisterung aus. Die Debatte zieht sich quer… »