Ein positiver Tag für uns

Erstellt: 29. April 2008, 00:00 Uhr
Ein positiver Tag für uns Die Zehn-Kilometer-Strecke nehmen 160 Teilnehmer in Angriff – die Illinger Bahnhofstraße verwandelt sich in eine Sportarena.

Illinger Citylauf ein voller Erfolg – Bambinis und Erwachsene auf der Strecke

Illingen – Hervorragende Bedingungen haben beim sechsten Illinger Citylauf am vergangenen Samstag geherrscht. Neben großen Läufern gingen bei der Sportveranstaltung auch viele junge Nachwuchsathleten auf die Strecke.

VON VOLKER HENKEL

160 Sportler waren beim Hauptlauf über die Zehn-Kilometer-Distanz dabei (wir berichteten). Die jüngste Teilnehmerin des Citylaufs war Nele mit drei Jahren. Sie ging bei den Bambinis über 400 Meter an den Start. Wie schon im vergangenen Jahr lief ihre Schwester Lisa mit. „Deswegen wollte die Kleine das jetzt auch“, sagte Mutter Susanne Burger, die dieses Jahr wegen einer Erkältung selbst nicht starten konnte. Die ganze Familie ist laufbegeistert. Es machte auch nichts aus, dass Nele am Ende nur auf den letzten Platz kam – dabei sein und Spaß haben ist eben alles. Mit Durchhaltevermögen und ohne den Mut zu verlieren, lief die Dreijährige immer weiter, obwohl sie schnell keinen Blickkontakt mehr zu den vor ihr gestarteten Läufern hatte. Damit bewies die jüngste Teilnehmerin in Illingen wahren Kampfgeist und einen starken Willen.

 Martina Notz und Marlies Schneider haben bisher nur wenig Lauferfahrung gesammelt. Erst die Laufend-Fit-Aktion des Mühlacker Tagblatts hatte sie zu dem Sport gebracht. Der Illinger City-Lauf war für die Einsteiger eine willkommene Gelegenheit, „Wettkampfluft“ zu schnuppern. Das Ziel der beiden: Die Teilnahme beim Behr-Lauf in Mühlacker im Juni. In Illingen konnten sie sich erstmals im Wettbewerb auf der Fünf-Kilometer-Strecke beweisen. Die Zeit von Martina Notz wurde mit 27,30 Minuten gestoppt und die von Marlies Schneider aus Schmie mit 30 Minuten. Das Pulsmessen gab bei Marlies einen Wert von 166 und bei Martina von 183 an. „Zu schnell gelaufen“, meinten beide unisono. Die Wettbewerbsstimmung gefiel den beiden Frauen. Und diese spornte sie offensichtlich auch an.

 Christine Schleifer und Sebastian Kienle mit dabei

Veranstalter Harald Feierabend vom Team „Sport Evolution“ erinnerte die Starter immer wieder daran, genug zu trinken. Bei dem Zehn-Kilometer-Lauf könne der Körper schnell viel Flüssigkeit verlieren. Wenn man zu wenig trinke, führe dies zu einem deutlichen Leistungsabfall und einem ansteigenden Puls. „Der Körper kann dann nur noch auf Sparflamme arbeiten“, erläuterte Feierabend.

 160 Läufer starteten um 15.30 Uhr auf die Hauptstrecke. Darunter auch der Deutsche Meister im Crosslauf, Sebastian Kienle, und Christine Schleifer aus Mühlacker, mit derzeit 18 baden-württembergischen Meistertiteln im Laufsport. Mit einer Gedenkminute wurde vor dem Start an Michael Abel gedacht. Der 38-jährige Sportler des Team „Sport Evolution“ war vor einer Woche beim Lauftraining gestorben. Der Schülerlauf über 2,5 Kilometer war ein weiterer Bestandteil des Illinger Citylaufs. Neben Ständen zahlreicher Sponsoren waren auch eine achte Klasse der Illinger Strombergschule mit einem Stand vertreten. Sie besserten mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen die Klassenkasse für für ihren Schullandheimaufenthalt in Freiburg auf. „Wir müssen sagen, dass unser Kuchen schlank macht“, erklärten sie mit einem Schmunzeln ihre Verkaufsstrategie.

 „Es war ein positiver Tag für uns“, war das Fazit von Cheforganisator Harald Feierabend nach dem sechsten Citylauf in Illingen. Selbst nicht zu laufen, sei gar nicht so einfach für ihn, aber er mache den Job als Veranstalter gerne, so Feierabend.  Mit einem Head-Set stand er immer an der Start- und Ziellinie, um das Publikum über die Starter und den Laufsport im Allgemeinen zu informieren. Der von ihm ins Leben gerufene Illinger Citylauf sei auch gut für die Gemeinde Illingen. Die Sportveranstaltung trage mit dazu bei, die Illingen in der Region bekannt zu machen. Bürgermeister Harald Eiberger hatte die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen. Der gesamte Ortskern von Illingen war wegen des Citylaufs weiträumig abgesperrt.

Weiterlesen
Mühlacker baut Schulsozialarbeit aus

Mühlacker baut Schulsozialarbeit aus

Zusammen eine Stelle für Mörike-Realschule, Ulrich-von-Dürrmenz- und Hartfeld-Schule Mühlacker – Mobbing, handgreifliche Streitereien, Angst vor schlechten Noten: Das Konfliktpotenzial an Schulen ist hoch. Immer wichtiger werden deshalb spezielle Betreuer und… »