Doppelerfolg für Kai Squillante bei DM

Erstellt: 28. August 2007, 00:00 Uhr
Doppelerfolg für Kai Squillante bei DM Kai Squillante hat die Wurftauben über Kimme und Korn fest im Blick – und schließlich zwei Titel in der Tasche. Foto: p

Deutscher Meister im Trap und im Doppeltrap

München (eig/pm) – Bei den Deutschen Meisterschaften der Sportshützen auf der Olympia-Schießanlage in München ist Kai Squillante aus Mühlacker für die Pforzheimer Schützengesellschaft dieser Tage gleich zweimal erfolgreich gewesen. Der 18-Jährige wurde Deutscher Meister sowohl im Trap der Junioren B (U18) als auch im Doppeltrap der Junioren A (U21).

In der olympischen Wurfscheibendisziplin Trap gewann Kai Squillante mit 63 Treffern den Deutschen Meistertitel vor dem Göttinger Erik Latowski mit 61 Treffern. Mit 23 Treffern in der ersten Wettkampfserie, 19 Treffern in der zweiten und noch einmal 21 Treffern in der dritten Runde führte er das Feld seiner Konkurrenten mit zwei Scheiben Vorsprung an. Das hoffnungsvolle Nachwuchstalent knüpfte an den Erfolg des Vorjahres an und verteidigte erfolgreich den Deutschen Meistertitel. Squillante gab sich mit diesem ersten Titel nicht zufrieden. Auch im Doppeltrap – hier gilt es, zwei gleichzeitig geworfene Scheiben zu treffen – wollte er gewinnen.

 Mit beachtlichen 100 Treffern aus dem Vorkampf zog Kai Squillante mit einem komfortablen Vorsprung von zwölf Scheiben ins Finale ein. Mit 34 Finaltreffern verbesserte er sein Resultat auf 134 Treffer und wurde überlegen auch in dieser Disziplin neuer Deutscher Meister. Jens Schake aus Wilhelmshaven belegte mit 117 getroffenen Scheiben Platz zwei, gefolgt von dem Bayern Jens Hofmann aus Herrieden mit 116 Treffern.

 Ein glanzvoller Erfolg, dadurch noch aufgewertet, dass der 18-jährige Kai Squillante in der Klasse der Junioren A (19 bis 21 Jahre) startete. Vor etwa einem Jahr wurde Kai in den Nationalkader des Deutschen Schützenbundes aufgenommen. Seit gut fünf Jahren wird der in Mühlacker beheimatete Schüler vom Vater Nicola intensiv trainiert. Ohne dessen großes, nicht zuletzt auch finanzielles Engagement wären diese Erfolge nicht möglich geworden.

Weiterlesen
Platz eins ist zum Greifen nah

Platz eins ist zum Greifen nah

Die Top vier der Handball-Kreisliga sind am Wochenende unter sich – Blau-Gelb liebäugelt mit der Tabellenführung Gleich zwei Topspiele stehen in der Handball-Kreisliga bevor. Mit einem Heimsieg über den Tabellenvierten… »