Domino-Effekt via Facebook

Erstellt: 30. Juni 2011, 00:00 Uhr
Domino-Effekt via Facebook In der abgelaufenen Saison hatte Team des SV Illingen insbesondere in den Nachbarschaftsduellen gegen den FV Roßwag und den späteren Aufsteiger Phönix Lomersheim Grund zum Jubeln. Nun bekommen die Blauen vom Eichwald einige vielversprechende Verstärkungen und wollen unter die besten fünf der Kreisliga A vorrücken. Archivfoto: Eigner

Rückkehr von Pasquale Arena zum SV Illingen lockt weitere Neuzugänge an den Eichwald

Der Internet-Community Facebook wird bekanntlich zugeschrieben, die ägyptische Revolution begünstigt zu haben. Aber Facebook bewirkt nicht nur Weltgeschichte, sondern schreibt auch im Enzkreis interessante Geschichten. So findet sich der neue Kader des SV Illingen über Facebook zusammen.

Von Steffen-Michael Eigner

Illingen. Eine Art Domino-Effekt beschreibt Christian Gruica, Fußball-Abteilungsleiter des SV Illingen. Den Anstoß dazu gab Pasquale Arena. Der Spielmacher kickte bis zur B-Jugend beim SV Illingen, wechselte dann zur SGV Freiberg, wo er bis 2010 in der U19-Oberliga spielte. In der vergangenen Saison war Pasquale Arena beim 1. CfR Pforzheim II aktiv. Nun kehrt Arena zurück zu den Wurzeln.

Als er jüngst seinen Wechsel zum SV Illingen via Facebook seinem Freundeskreis mitteilte, beförderte er damit zwei weitere Neuzugänge. „Die sind alle miteinander vernetzt. Und seit klar ist, dass Pascuale zu uns wechselt, kommt einer nach dem anderen“, berichtet Christian Gruica.

Erst äußerte Verteidiger Michael Schlosser den Wunsch, zum SV Illingen zurück zu kehren und kommt nun tatsächlich im Tausch gegen Torhüter Matthias Rößler von den Sportfreunden Mühlacker. Rößler hat bereits in der Jugend der Sportfreunde gespielt.
Seit gestern Nachmittag ist ein weiterer Wechsel perfekt, den Christian Gruica ebenfalls auf die Facebook-Kontakte der Spieler untereinander zurückführt. Sinan Yilmaz, ein früherer Jugendspieler des SV Illingen, kehrt vom TSV Nussdorf an den Eichwald zurück. Yilmaz feierte bereits mit der Illinger A-Jugend eine Meisterschaft, gleiches gelang ihm beim TSV Nussdorf. Mit Beginn der vergangenen Saison rückte Sinan Yilmaz zu den Nussdorfer Aktiven auf und schaffte gleich im ersten Jahr als Vizemeister über die Relegation den Aufstieg in die Kreisliga A. Für Christian Gruica ist Sinan Yilmaz ein Glücksfall: „Der ist ein Allrounder, der kann alles spielen – bevorzugt im rechten Mittelfeld. Sinan ist ein Erfolgsgarant“, überschüttet Illingens Fußball-Abteilungsleiter den Rückkehrer beinahe mit Vorschusslorbeeren.

Lokalrivale Phönix Lomersheim ist zwar weg, aber dafür freut sich Illingen auf zwei neue Derbys

Aus dem eigenen Nachwuchs kommen drei junge Spieler nun zu den Aktiven., die allerdings alle schon vereinzelt im Kader der ersten Mannschaft gestanden sind. Marcel Liebendörfer ist dabei ein Mann für die rechte Außenbahn im Mittelfeld. Daniel Brenner ist ein klassischer Sechser. Und in Christian Wanko hat Trainer Thomas Fritsch einen flexiblen Abwehrspieler, den er in der Viererkette rechts wie links außen, aber auch in der Innenverteidigung einsetzen kann.

Mit so viel Verstärkung blickt der SV Illingen auch optimistisch auf die kommende Saison. Mindestens der fünfte Platz soll es am Ende werden.

Dass es keine Derbys gegen Phönix Lomersheim mehr geben wird, findet Christian Gruica zwar ein wenig schade, jedoch: „Ich gönne Lomersheim den Aufstieg, ganz ehrlich. Die haben eine klasse Saison gespielt und es einfach verdient.“ Außerdem darf sich der SV Illingen ja nun ein paar anderen Derbys freuen. Nicht nur das ewig frische Nachbarschaftsduell mit dem FV Roßwag dürfte in der kommenden Saison viele Fans mobilisieren, auch die „neuen“ Lokalderbys gegen die beiden Aufsteiger TSV Kleinglattbach und TSV Nussdorf versprechen interessant zu werden.

Weiterlesen
Ausschuss will weiter Tempo 40

Ausschuss will weiter Tempo 40

Engagierte Diskussion über Sicherheitsmängel auf Illinger Straße in Lomersheim Mühlacker-Lomersheim – Die Lomersheimer Bürgervertreter lassen nicht locker: Sie wollen mehr Sicherheit auf der Illinger Straße. Auf Drängen des Verwaltungsausschusses möchte… »