Die letzte Chance für 08 Mühlacker

Erstellt: 31. März 2010, 00:00 Uhr
Die letzte Chance für 08 Mühlacker Machen sich über die richtige Taktik gegen den Spitzenreiter Gedanken: Das 08-Trainerduo Vitor Sousa (li). und Ehab Ahmad Archivfoto: Eigner

Gegen Spitzenreiter Hagenschieß müssen morgen drei Punkte her oder der Aufstiegszug dampft ohne die Käppele-Elf davon

Die Nullnummer am Sonntag war nicht einkalkuliert. Gegen Eisingen II hatten die Nullachter die drei Punkte gedanklich jedoch schon zu früh auf der Habenseite verbucht. Umso dringender braucht die Elf morgen Abend einen Heimsieg gegen den souveränen Tabellenführer SK Hagenschieß.

Von Steffen-Michael Eigner

Mühlacker. Mit Respekt, aber ohne Angst geht die Fvgg 08 Mühlacker ins Spitzenspiel gegen den Spitzenreiter, der die Liga mit fünf Punkten Vorsprung vor dem Verfolger 1. FC Ispringen anführt. Das Nullachter-Trainerduo Vitor Sousa und Ehab Ahmad weiß: „An einem guten Tag können wir jeden schlagen.“ Und der schlechte Tag war ja schon am vergangenen Sonntag.

 „Das 0:0 gegen Eisingen II ist wie eine Niederlage“, sagt Ehab Ahmad, „da haben wir zwei Punkte verschenkt.“ Gegen den Tabellen-13. versiebten die Nullachter eine Vielzahl von Torchancen und mussten Rang vier an den nun punktgleichen VfB Pforzheim abtreten. „Wahrscheinlich hätten wir noch zwei Stunden spielen können, und hätten nicht ins Tor getroffen. Solche Tage gibt es eben.“

Kameradschaft und Spaß
sind zurück im Käppele

 Dass morgen Abend ein ganz anderer Tag ist, davon sind die beiden Trainer überzeugt. Alleine der Gegner ist Motivation genug. „Gegen Eisingen II haben wir es vielleicht ein wenig zu locker genommen“, mutmaßt Ahmad. Gegen Hagenschieß wissen alle, worauf es ankommt.

 „Wenn wir in Richtung Aufstieg noch etwas ausrichten wollen, ist das jetzt wahrscheinlich unsere letzte Chance“, verlangt Trainer Ahmad vollen Einsatz und vor allem: drei Punkte. Schon mit einem erneuten Unentschieden könnte der Aufstiegszug endgültig abgefahren sein.

 Der Tabellenzweite 1. FC Ispringen ist schon jetzt sechs Punkte voraus und im Spiel bei Hellas Mühlacker morgen um 18 Uhr haushoher Favorit. Der drittplatzierte TSV Maulbronn hat zwei Zähler mehr als die Nullachter und empfängt schon heute Abend um 18 Uhr den Tabellenzwölften 1. FC Eutingen II. Zum Spitzenreiter SK Hagenschieß beträgt der Rückstand sogar schon elf Punkte. Die Stimmung im Käppele ist aber optimistisch, alle Spieler im Kader sind einsatzfähig. Sousa und Ahmad haben für ihre Startelf die volle Auswahl.

 Seit Oktober 2008 führt das Trainergespann bei der Fvgg 08 Mühlacker Regie und hat seither aus einer grauen Maus der B-Klasse eine schlagkräftige Truppe mit Teamgeist geformt. „Als wir damals anfingen, waren nur sieben Spieler im Training. Die Mannschaft war quasi am Boden“, erinnert sich Ehab Ahmad. „Wir haben es allmählich geschafft, eine Kameradschaft aufzubauen. Der Spaß am Fußball ist zurück, und in jedem Training haben wir etwa 24 bis 26 Spieler.“ Was einerseits Ausdruck erfolgreichen Arbeitens der Trainer und der Vereinsspitze ist, wird aber andererseits auch zu einem Problem.

 „Unsere zweite Mannschaft trainiert richtig fleißig und mit viel Spaß. Aber die haben in der Reserve-Liga eben nur alle vier Wochen ein Spiel. Es wäre vielleicht eine Überlegung wert, auch mit der zweiten Mannschaft in den regulären Spielbetrieb zu gehen“, findet Ahmad. Allerdings rangiert die Fvgg 08 Mühlacker II in der Außer-Konkurrenz-Liga liegt derzeit mit nur drei Punkten aus acht Spielen an letzter Stelle von acht Mannschaften.

Weiterlesen
Keine dicke Luft im Jugendhaus

Keine dicke Luft im Jugendhaus

Ab 17. März wird im Mühlacker ProZwo der letzte Glimmstengel angezündetMühlacker – Während anderswo noch heftig über das Rauchen in öffentlichen Gebäuden diskutiert wird, ist man im Mühlacker Jugendhaus schon… »