Die Kunden kommen ganz gezielt

Erstellt: 26. Juni 2006, 00:00 Uhr
Die Kunden kommen ganz gezielt In ein großes Schaufenster verwandelt sich die Gießbachhalle bei der Leistungsschau des Gewerbevereins. Foto: Garhöfer

Leistungsschau des Sternenfelser Gewerbe- und Verkehrsvereins – Starke Resonanz trotz Hitze und Fußball-WM

Sternenfels-Diefenbach – In ein großes Schaufenster verwandelte sich die Diefenbacher Gießbachhalle. Bummeln, gucken, einkaufen – viele Besucher nutzten bei der Leistungsschau des Gewerbe- und Verkehrsvereins (GVV) Sternenfels die Möglichkeit, sich aus erster Hand über das breite Angebot der Sternenfelser Unternehmen aus Handel, Handwerk, Industrie und Dienstleistung zu informieren.

VON ANDREA GARHÖFER

Völlig verändert zeigte sich am Wochenende das Bild der Gießbachhalle für die Besucher: Im Innenraum bunte, attraktive Ladenzeilen, auch auf der Bühne, der Empore, im Foyer sowie rund um die Halle präsentierten sich Informationsstände der Unternehmen, an denen für die Besucher allerhand geboten war. Bei den Besuchern kam diese Mischung aus Information und Unterhaltung bestens an.

 „Die anstrengende Vorbereitungszeit hat sich für uns gelohnt“, resümierte Gerhard Hohmann, Vorstandssprecher des GVV bereits am Samstagnachmittag. „Schon rein optisch ist die Schau sehr gelungen, die Aussteller haben sich mit ihren Ständen viel Mühe gegeben.“ Im Vorfeld habe man im Verein auch andere Formen der Leistungsschau diskutiert. „Angedacht war einen Schau im Gewerbepark, aber die Entscheidung für die Halle war richtig“, so Hohmann zufrieden, der mit seinem Unternehmen für Sicherheitstechnik wie Gefahren-, Brand- und Einbruchsmelder an der Schau teilnahm.

 Trotz sommerlicher Hitze und bevorstehendem Fußball-Länderspiel war schon am Samstag in und um die Gießbachhalle immer etwas los. „Mit der Resonanz bin ich recht zufrieden. Der Name Sternenfels steht eben doch für Qualität, das wissen die Leute und kommen“, sagte Bernd Elmer, Inhaber eines Betriebs für Metallbau und Schlosserei. Zu seinem Stand gehörten auch einige seiner Metall-Kunstwerke. „Schlosser können mehr als Zäune und Gartentore machen“, erklärte er den Besuchern. „Die Schau ist klein aber fein“, so Ralph Aldinger von der Schreinerei Aldinger, der auch GVV-Vorsitzender ist. „Die Kunden kommen und informieren sich ganz konkret und interessiert. Es schieben sich zwar nicht die großen Massen durch die Gänge, aber Leerlauf gibt es bei uns auch keinen“, gewann er dem eher ruhigen Verlauf der Schau seine positiven Seiten ab. Und: „Die Leute sind generell erstaunt über die Vielfalt, die geboten wird.“
 Eine ähnliche Erfahrung hat auch Horst Merz vom gleichnamigen Sanitär, Flaschnerei und Heizungsunternehmen gemacht. „Die Kunden kommen ganz gezielt, und wir können uns auch die Zeit für intensivere Gespräche nehmen“, erklärte Merz, der unter anderem über umweltfreundliche Wärmegewinnung durch Solar oder Holzheizung als Alternative oder Ergänzung zum Öl informierte. Vom Wellnessbereich bis zu moderner, umweltfreundlicher Energiegewinnung, über Floristik, Weinbau, Raumausstattung und Industrieunternehmen waren Schaustücke zu sehen und Informationen von Fachleuten zu erhalten.

 In professionellen Händen lag auch das Kinderprogramm der Leistungsschau. Ein Team des Kindergartens Kraichquelle hatte in der Metterhalle unter anderem eine Tobe- und Bauecke eingerichtet, Gesellschaftsspiele und Puzzles parat gehalten und natürlich jede Menge Bastelmaterial.

 Für Sonntagmittag war außerdem noch Ponyreiten organisiert. Den Obolus, den der GVV für dieses Angebot entrichtete, ist bereits verplant: „Für unsere dringend notwendige Beschattungsanlage im Kindergarten. Dafür veranstalten wir auch am 8. Juli auf der Sternenfelser Kreuzstraße einen Flohmarkt mit Waffelverkauf“, erklärte Ulrike Feeser-Schniz, eine der für das Projekt aktiven Mütter.

 Sigrid Hornauer, Bürgermeisterin der Gemeinde Sternenfels, zollte dann auch den Organisatoren der Schau und den Ausstellern ein großes Lob: „Die Schau ist wirklich gelungen und eine hervorragende Plattform für das örtliche Gewerbe.“

 Klar, dass sich auch die Gemeinde Sternenfels die Möglichkeit der Präsentation nicht entgehen ließ: „Wir informieren über unsere Baugrundstücke für Wohnbau und Gewerbe, über die touristischen Angebote in der Gemeinde und über unsere Feuerwehr, die dringend noch Verstärkung sucht“, so die Bürgermeisterin gegenüber unserer Zeitung.

Weiterlesen

Junge Frau wird Opfer eines brutalen Vergewaltigers

Pforzheim (pol). In der Nacht auf den gestrigen Mittwoch, zwischen 0.30 Uhr und 1 Uhr, ist eine 20-jährige Frau im Bereich des Schlossberges an der Schlosskirche Opfer einer Vergewaltigung geworden…. »