Der Behr-Lauf hat sich etabliert

Erstellt: 23. April 2008, 00:00 Uhr
Der Behr-Lauf hat sich etabliert Der Mühlacker Behr-Lauf macht auch den ganz jungen Teilnehmern großen Spaß – bei den verschiedenen Bambini-Läufen kommt jede Altersklasse auf ihre Kosten. Foto: Archiv

Am 7. Juni wird Mühlacker wieder zum Mekka für alle laufbegeisterten Sportler

Mühlacker – Am 7. Juni fällt der Startschuss zum siebten Behr-Lauf in Mühlacker. Neben dem Kampf gegen die Uhr zählt vor allem der Spaß an der Bewegung. Das haben die Organisatoren des überregional bekannten Laufs gestern im Rahmen einer Pressekonferenz deutlich gemacht.

 VON MAIK DISSELHOFF

Ursprünglich war der Behr-Lauf nur für Mitarbeiter von Behr in Mühlacker gedacht. Doch dann kam es zum Schulterschluss zwischen der Stadt und der Firma, und der Behr-Lauf in der heutigen Form war geboren. Mittlerweile ist aus einem überschaubaren Kreis von Teilnehmern eine Masse an Läufern geworden. Anders ausgedrückt: Der Behr-Lauf, der in diesem Jahr die Stadt Mühlacker zum siebten Mal in ein Mekka des Laufsports verwandelt, ist eine Erfolgsgeschichte. Das liegt nicht nur an der professionellen Organisation, sondern auch am Charakter der Veranstaltung. „Der Behr-Lauf ist eine Breitensportveranstaltung. Der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund“, sagt Harald Becker-Ehmck, Mitglied der Geschäftsleitung von Behr Deutschland und Leiter des Mühlacker Behr-Werks. Ziel sei es, die Menschen für Sport zu begeistern. Der Beleg dafür, dass die Organisatoren dieses Ziel erreicht haben, wird anhand von nüchternen Zahlen deutlich. Beim ersten Startschuss machten sich 150 Läufer auf den Weg – beim Behr-Lauf des vergangenen Jahres waren 700 Teilnehmer am Start.

 Das Unternehmen Behr und die Stadt Mühlacker haben starke Partner, die seit Jahren zum Erfolg des Behr-Laufs beitragen. Neben der AOK und der Lauf- und Sportgruppe Mühlhausen unterstützt das Mühlacker Tagblatt die Sportveranstaltung. Besonders motivieren will Behr in diesem Jahr junge Teilnehmer. Becker-Ehmck dazu: „Wenn sich mehr als 50 Schüler einer Schule anmelden, dann übernehmen wir die Startgebühr.“
 Der Oberbürgermeister der Stadt Mühlacker, Arno Schütterle, hebt mit Blick auf die „feste Größe im Sport-Terminkalender der Stadt“ hervor, dass der Lauf ohne das ehrenamtliche Engagement vieler Menschen gar nicht möglich sei. Der Rathauschef wird am 7. Juni, zusammen mit Becker-Ehmck, den Finger am Abzug der Startpistole haben und damit die Massen auf den Rundkurs schicken, der sich im Vergleich zum vergangenen Jahr kaum verändert hat. „Lediglich an einer Stelle haben wir etwas modifiziert. Um einen Engpass zu vermeiden leiten wir die Läufer diesmal über die Friedrichstraße“, sagt Ulrich Saur, Leiter der Verkehrsbehörde der Stadt. Der Behördenleiter lobt die Gemeinde Ötisheim für ihre erneute Kooperationsbereitschaft. „Die Strecke führt schließlich über Ötisheimer Gemarkung.“ Außerdem wird die Lomersheimer Feuerwehr beim Behr-Lauf im Großeinsatz sein. Statt Brandbekämpfung steht allerdings der Kampf gegen den Hunger im Fokus der Floriansjünger. Die Feuerwehr werde für die Sportler ein „paar hundert Portionen Spaghetti kochen“, kündigt Saur an. Natürlich stünden am Streckenrand auch wieder Helfer des Mühlacker Ortsvereins des Deutschen Roten Kreuzes bereit.

 Saur, selbst leidenschaftlicher Läufer, meint zum Streckenprofil des Behr-Laufs: „Es ist ein leicht hügeliger Rundkurs, aber es wird niemand in den roten Bereich kommen, denn Berge sind keine dabei.“

 Jeder könne teilnehmen, betont auch Olaf Kaps. Er ist Sportpädagoge der AOKPforzheim und betreut für unsere Zeitung die Aktion „Laufend Fit“. Es gehe beim Behr-Lauf um die Freude am Laufen. „Die Leute im Ausdauerbereich zu motivieren, ist genau das Ziel unserer Laufend-Fit-Aktion. Oft haben Anfänger es schwer, den Einsteig in den Sport zu schaffen. Wir bieten Training unter fachlicher Anleitung mit individuellem Zuschnitt an“, so Kaps.

„Wir sind bei der Vielfalt des Angebots vorne mit dabei“Die Zahl der Läufer, die im Rahmen der Aktion unserer Zeitung am 7. Juni an den Start gehen, beträgt über 150 Sportler. Hans-Ulrich Wetzel, Geschäftsführer der Elser Gruppe Druck und Medien, unterstreicht in diesem Zusammenhang: „Es macht Spaß, mit der AOK das Lauffieber zu schüren.“ Als ein wesentlicher Motor in der Stadt sei es eine Selbstverständlichkeit, als Medien- und Organisationspartner beim Behr-Lauf dabei zu sein.

 Bis jetzt haben sich rund 100 Teilnehmer angemeldet. Die vergünstigte Voranmeldung sei noch bis zum 24. Mai möglich, so Friedrich Beischroth, Trainer der Laufgruppe Mühlhausen und Breitensportwart des Württembergischen Leichtathletikverbands Enzkreis (WLV). Am 7. Juni können Interessierte noch bis 9 Uhr „einchecken“. Das Wettkampfbüro ist zur Abholung der Startunterlagen am 6. Juni von 17 bis 19 Uhr und am 7. Juni von 8 bis 9 Uhr in der Enztalsporthalle geöffnet. „Lieber ist es uns natürlich, wenn sich die Läufer so früh wie möglich anmelden“, betont Beischroth. Der WLV-Funktionär kennt sich in der Laufszene bestens aus. Er berichtet, dass der Behr-Lauf mittlerweile überregional bekannt ist.

 Im vergangenen Jahr habe es in Württemberg rund 500 unterschiedliche Streckenangebote gegeben. „Wir sind da, was die Vielfalt des Angebots betrifft, ganz vorne mit dabei.“ Obwohl die Konkurrenz immer größer werde, habe sich der Mühlacker Lauf etabliert. Zum Beispiel gehen die Bambini um 9.15 Uhr als erste auf die Piste. Der einfache Grund: „Damit die Eltern, die häufig selbst teilnehmen, beim Finish ihrer Kinder dabei sein können.“

 Für das nächste Jahr könnte sich Friedrich Beischroth vorstellen, den Behr-Lauf weiter aufzuwerten. „Wir wollen die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften nach Mühlacker holen und den Lauf in die WLV- beziehungsweise DLV-Wertung integrieren.“

Weiterlesen
Ist Knittlingen reif für seinen Traum?

Ist Knittlingen reif für seinen Traum?

Volleyballer bleiben in der Hinrunde ungeschlagen – Schier unglaubliche Aufschlagserie von Frank Eisenmann.Die Volleyballer des TSV Knittlingen sind auf bestem Wege zum größten Erfolg der Clubgeschichte. Am letzten Spieltag vor… »