Bahn: Schalterzeiten weiter in der Schwebe

Erstellt: 30. Dezember 2006, 00:00 Uhr

„Geringfügige Reduzierung“ im Mühlacker DB-Reisezentrum? – Klarheit soll erst im neuen Jahr herrschen

Mühlacker (ts) – Die Öffnungszeiten des Mühlacker DB-Reisezentrums werden möglicherweise neu geordnet und reduziert. Doch die Bahn macht dazu noch keine klaren Aussagen.

„Für die Bahn ist es von selbstverständlichem Interesse, ein optimales, kundenorientiertes Vertriebsnetz bereitzustellen“, teilt Mathias Hüske von der DB Vertrieb GmbH dem FDP-Landtagsabgeordneten des Enzkreises, Dr. Hans-Ulrich Rülke auf dessen Anfrage zu den befürchteten Kürzungen mit. Allerdings, ergänzt Hüske, „dürfen wir eine annehmbare Kostenstruktur nicht aus den Augen verlieren“.
 Zurzeit gebe es sieben Wege, auf denen die Bahnkunden Tickets kaufen können: Reisezentrum, Reisebüro beziehungsweise Agenturen mit DB-Lizenz, Verkauf an DB-Automaten, im Internet oder Call-Center sowie Fahrkartenverkauf im Zug oder über Abo-Center der Bahn.

 An „vielen Standorten“ habe die DB festgestellt, dass Reisezentren vermehrt nachmittags und abends von den Kunden aufgesucht würden, die sich etwa über Sonderangebote und kontingentierte Angebote informieren wollten. In den frühen Morgenstunden hingegen würden vor allem Angebote nachgefragt, für die keine oder wenig Beratung nötig sei, wie zum Beispiel Nahverkehrstickets. „Diese Kunden versuchen wir zunehmend auf unsere Fahrkartenautomaten zu lenken, die ebenso Fahrscheine, Fahrplanauskunft und Reservierungen anbieten – und dies 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche“, so Hüske.

 Im Zusammenhang mit ihren aktuellen Absichten spricht die Bahn davon, die Öffnungszeiten an einzelnen Standorten „zu optimieren“. Ein Großteil der Änderung, schreibt Hüske an Hans-Ulrich Rülke, werde darin bestehen, „eine stärkere Schalterbesetzung am Nachmittag bei gleichzeitig schwächerer Schalterbesetzung am Morgen einzuführen“. „An bestimmten Stellen und Tagen“ sollen die Öffnungszeiten „geringfügig reduziert“ werden. Allerdings könne er „noch keinen detaillierten Sachstand“ zu bestimmten Reisezentren geben, weil die Bewertungen der DB noch nicht abgeschlossen seien, lässt Mathias Hüske wissen und vertröstet erst mal auf das erste Quartal 2007.

Weiterlesen
Bekenntnis in drei Sprachen

Bekenntnis in drei Sprachen

Mühlacker, Bassano und Voiron feiern gemeinsam das Partnerschaftsjubiläum. Bassano del Grappa – Mit der neuerlichen Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde in feierlichem Rahmen im historischen Castello degli Ezzelini ist die enge Verbundenheit zwischen… »