Badminton-Derby geht klar an Illingen

Erstellt: 28. September 2009, 00:00 Uhr
Badminton-Derby geht klar an Illingen Faire Verlierer: Alexander Häcker und das 16-jährige Nachwuchstalent Paul Koschmieder vom Badmintonverein Mühlacker müssen sich im Doppel den Illingern Julian Bopp und Marko Schmid (v. li.) geschlagen geben. Foto: Fotomoment

6:2-Heimsieg gegen den BV Mühlacker – Aufsteiger muss erkennen, dass in der Kreisliga ein anderer Wind weht

Von Volker Henkel

Illingen. Der SV Illingen II hat das Lokalderby zum Auftakt in der Badminton-Kreisliga gewonnen. Mit 6:2 besiegte die zweite Illinger Garnitur den Aufsteiger BV Mühlacker und liegt nach dem ersten Spieltag auf Rang drei der Tabelle hinter Feuerbach und Murr, die noch höhere Siege einfuhren.

 Für die Aufsteiger aus Mühlacker war es noch nicht der Auftakt nach Maß in die Kreisliga. Mit den beiden Jugendspielern Sarit Kick (15 Jahre) und Paul Koschmieder (16 Jahre) hatten sie sich neu aufgestellt. Klar war ihnen, dass in der neuen Klasse ein andere Wind weht. „Der Leistungsunterschied ist groߓ, stellte Andreas Frühwirth vom BV Mühlacker fest. Letztendlich mussten sich die Senderstädter klar geschlagen geben.

 Schon nach den Doppeln lagen die Illinger mit 3:0 Matches in Führung. Melanie Igel und Linda Larsiry hatten das Damendoppel glatt in zwei Sätzen gegen Linda Schüller/Sarit Kick gewonnen, dem zweite SVI-Herrendoppel Marko Schmid/Julian Bopp gelang gleiches gegen Alexander Häcker/Paul Koschmieder.

 Lediglich im ersten Herrendoppel hatten Thomas Wiesa/Michael Wank drei Sätze gegen Damir Prsa/Holger Weiss benötigt, ehe auch dieses an Illingen II ging. Die beiden Ehrenpunkte für Mühlacker machten schließlich Aline Lindner (21:12, 21:12 gegen Melanie Igel) im Dameneinzel sowie Andreas Frühwirth, der sich im zweiten Herreneinzel drei Sätzen gegen Michael Wank durchsetzte. Die beiden anderen Herreneinzel gingen ebenso wie das gemischte Doppel zum 6:2-Endstand an Illingens zweite Gernitur.

 „Mehr Druck und ein schnelleres Spiel“, so kommentierte Paul Koschmieder seine ersten Spielerfahrungen im Aktiventeam des BV Mühlacker. Bisher hatte der 16-Jährige nur in der Jugend gespielt.

 In der Kreisklasse spielte Illingen III 4:4 gegen den VfL Gemmrigheim. Die Illinger hatten vier neue Spieler aus der Jugend im Team. Laut Thomas Wiesa ist da noch eine Einspielphase notwendig. Mit Ralf Speidel organisiert er die Jugendarbeit bei Illingens Badmintoabteilung. Rund 50 Jugendliche im Alter von 9 bis 19 Jahren trainieren sie Montags und Donnerstags zwischen 18.30 und 22 Uhr. „Das ist Leidenschaft“, drückt Thomas Wiesa sein Engagement im Badmintonsport aus.

 Auch beim Badmintonverein Mühlacker lässt die Jugendarbeit auf eine positive Zukunft hoffen. Zwei Drittel der Vereinsmitglieder sind laut Holger Weiss Jugendliche. Weiss, der beim Badmintonverein Mühlacker Spieler, Trainer und Vereinsprädient in Personalunion ist, hofft, dass sich damit neue Spieler im Aktivenbereich entwickeln. Vor allem weibliche Spielerinnen fehlen für weitere Aktiventeams.

 Das erste Team des SV Illingen hatte seinen Auftakt in der Verbandsliga gegen Korntal auf den 11. Oktober verschoben. Fast die gesamte Illinger Mannschaft war am vergangenen Samstag auf einer Hochzeitsfeier eingeladen.

Weiterlesen
HamaTech plant Verlagerung

HamaTech plant Verlagerung

Sparte Recordable Disc soll nach Kahl umziehen – 60 Arbeitsplätze betroffen. Sternenfels – HamaTech beabsichtigt die Verlagerung des Geschäftsbereichs Recordable (beschreibbare) Disc, in dem rund 60 Mitarbeiter beschäftigt sind, zu… »