Aufstieg in die Verbandsliga in Gefahr

Erstellt: 25. März 2009, 00:00 Uhr
Aufstieg in die Verbandsliga in Gefahr Guter Rat teuer: Naser Musovic und der SC Mühlacker stehen nun unter Druck. Foto: Eigner

Schach: SC Mühlacker unterliegt überraschend gegen Jöhlingen und verliert Platz eins an Pforzheim.

Mühlacker (pm/eig) – Das war so nicht einkalkuliert: Der Schachclub Mühlacker verliert zu Hause mit 3,5:4,5 gegen den Abstiegskandidaten Jöhlingen. Nun braucht Mühlacker am letzten Spieltag gegen den neuen Spitzenreiter Pforzheim einen Sieg, um doch noch Landesliga-Meister zu werden.

Zunächst schien der Meisterschaftsanwärter seiner Favoritenrolle gerecht zu werden: Mühlacker, bis dato Spitzenreiter der Landesliga ging mit drei Siegen in Führung. Edwin Riewe hatte gegen Mücahit Yesilyurt gepunktet, ebenso Philip Stöhrer gegen Markus Machauer und Naser Musovic gegen Jürgen Tepel. Doch dann kamen die abstiegsgefährdeten Gäste durch Siege an den Spitzenbrettern auf 3:2 heran. Peter Julisch und Pavel Rosenblum auf Mühlacker Seite zogen gegen Günter Schuster und Joachim Dehm überraschend den Kürzeren. Ein Remis zwischen Rolf Ohnmacht und dem Jöhlinger Ersatzmannes Gunther Stöckle an Brett 8 brachte den Stand auf 3,5:2,5 für Mühlacker. Die Entscheidung fiel schließlich an den Brettern 3 und 5.

 An letzterem hatte der Jöhlinger Lothar Buth gegen Jürgen Pekrul ein vorteilhaftes Leichtfigurenendspiel mit Mehrbauer, während an Brett 3 Jürgen Morlock vom SC Mühlacker die ausgeglichene Position zu oberflächlich behandelte. Das Eindringen des gegnerischen Königs in die Stellung entschied die Partie zugunsten der des Jöhlingers Michael Dehm. Nachdem auch das Leichtfigurenendspiel an Brett 5 seinen erwarteten Ausgang nahm, war die Sensation perfekt.

 Keine Blöße gab sich unterdessen Verfolger Pforzheim in Simmersfeld. Trotz Bestbesetzung der Gastgeber kamen die Goldstädter zu einem ungefährdeten 5,5:2,5-Sieg. Bernd Güttinger widerlegte das Läuferopfer seines Gegners und als er eine weitere Figur gewann, gab sein Gegner auf. Dann beendeten nacheinander Markus Hilzinger, Udo Leibbrand, Markus Ungerer und Thomas Schnepel ihre Partien mit Remis. Dieter Müller erhöhte mit seinem Sieg auf 4:2. Oliver Linder nahm daraufhin ohne zu zögern das Remisangebot seines Gegners an um den Mannschaftssieg zu sichern. Den Schlusspunkt setzte Chris-toph Mährlein mit einem Sieg nach sechs Stunden Spielzeit.

 Am letzten Spieltag treffen nun Pforzheim und Mühlacker aufeinander. Beide Mannschaften haben noch die Möglichkeit aus eigener Kraft den Meistertitel zu erringen. Allerdings sind die Goldstädter sind in der etwas komfortableren Position, da ihnen nun ein Unentschieden reicht. Diesen Vorteil hat Mühlacker durch die Niederlage gegen Jöhlingen aus der Hand gegeben und muss nun unter allen Umständen gewinnen, um noch den Titel zu holen. Das Gipeltreffen der Landesliga wird am Sonntag, 5. April, im Clublokal des SC Pforzheim im Untergeschoss der Sporthalle der Inselschule ausgetragen.

Illingen kann mit einem Sieg den Klassenerhalt sichern

In der Bereichsliga setzte Neuhausen II seinen Siegeszug fort. Um den zweiten Aufstiegsplatz zu halten muss Calw gegen Neuenbürg gewinnen. Das würde den Abstieg für die Enztäler bedeuten, die das wichtige Abstiegsduell in Karlsruhe in Un-terzahl verloren. Mühlacker II kann mit einem Unentschieden gegen Bretten den Klassenerhalt sichern. Bei einer Niederlage wären sie auf die Siege der beiden Tabellenersten gegen die Abstiegskandidaten angewiesen.

 Weitgehend klare Verhältnisse herrschen in der Bezirksklasse. Ersingen ist der Aufstieg nicht mehr zu nehmen und Eutingen wird wahrscheinlich den Weg in die Kreisklasse A antreten müssen. In Gefahr sind noch die SF Illingen, die knapp oberhalb der Abstiegszone liegen. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenvierten Birkenfeld am letzten Spieltag wäre der Klassenerhalt sicher. Ansonsten müssten die Illinger hoffen, dass die nur um einen Punkt hinter ihnen auf einem Abstiegsplatz liegenden Ottenbronner beim designierten Meister Ersingen eine Niederlage beziehen.

Weiterlesen
Boxclub kann in den Ring steigen

Boxclub kann in den Ring steigen

Neue Trainingsstätte in ausgeräumter Autowaschanlage in Mühlacker – Erstmals Boxring – Erweiterte Öffnungszeiten:Statt rotierender Putzwalzen drehen sich malträtierte Sandsäcke, statt eines Druckluft-Trockners wirbeln Springseile die Luft durcheinander – der Boxclub… »