Aufholjagd ohne Happy-End

Erstellt: 26. Oktober 2010, 00:00 Uhr
Aufholjagd ohne Happy-End Blau-Gelb Mühlacker mit Manuel Freyburger (Mitte) findet zwar immer wieder Lücken in der Eggensteiner Deckung. Zum Punktgewinn reicht es am Ende jedoch nicht. Foto: Zschorsch

26:30 – Blau-Gelb Mühlacker unterliegt dem Tabellenzweiten Eggenstein.

Von Dieter Glauner
und Steffen-Michael Eigner

Mühlacker. Blau-Gelb Mühlacker hat sich im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten TG Eggenstein gut gehalten. „Da war mehr drin. Wir haben den Anfang ein bissle verschlafen“, ärgert sich Blau-Gelb-Coach Maik Bareis nach der 26:30-Niederlage. Denn beim schnellen 0:5-Rückstand zu Beginn hatte es nach einer Klatsche ausgesehen. Dann aber fingen sich die Blau-Gelben und waren beim Pausenpfiff mit 12:14 wieder dran. Nach dem Seitenwechsel gelang sogar der 15:15-Ausgleich, dann zog Eggenstein mit 20:17 aber wieder deutlicher weg und verwaltete den Vorsprung.

 „Die Aufholjagd hat zu viel Kraft gekostet. Außerdem haben wir uns in der Summe zu viele kleine Fehler geleistet“, analysiert Bareis die Partie, die eigentlich Selbstvertrauen geben sollte. Doch Trainer Bareis traut dem Braten noch nicht: „Das kann psychisch jetzt so rum oder so num schnappen. Entweder, weil wir sehen, dass wir bestehen können. Oder, weil es trotz der guten Leistung nicht gereicht hat.“

 Auf jeden Fall hält Maik Bareis am Saisonziel 20 Punkte fest: „Ich bin fest davon überzeugt, dass wir das schaffen.“ Bis dato sind zwar nur zwei Zähler auf dem Konto, aber immerhin liegt Mühlacker auf Rang elf, der vermutlich zum Klassenerhalt genügen wird. Vielleicht gelingt ja am kommenden Sonntag beim TV Büchenau (Platz 8) ein Punktgewinn. Im darauffolgenden Spiel gegen Spitzenreiter Ispringen wird dann wohl nichts zu holen sein. „Danach aber kommen lauter Gegner, mit denen wir uns messen können“, so Bareis.

Blau-Gelb Mühlacker: Müller, Shakshir – Dippon (2), Elsner (4), Reiss (4), Ufrecht (2), Freyburger (1), Jaehdeke (3), Bidlingmaier (6), Mauch, Goll, Kusch (2), Haasis (2).

Weiterlesen
Skispaß bald nur noch in der Halle?

Skispaß bald nur noch in der Halle?

Skifahrern in der Region blutet das Herz, weil Frau Holle sie immer länger auf die weiße Pracht warten lässt: Frau Holle lässt auf sich warten. Zehn Grad, Sonnenschein – von… »