Arbeiter in Baugrube verschüttet

Erstellt: 25. April 2008, 00:00 Uhr
Arbeiter in Baugrube verschüttet Rettungskräfte kümmern sich um den verschütteten Bauarbeiter in der Illinger Wilhelmstraße. Foto: Hansen

56-Jähriger schwebt nach Arbeitsunfall auf Illinger Baustelle in akuter Lebensgefahr

Illingen – Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist gestern ein 56-jähriger Bauarbeiter aus Mühlacker nach einem Arbeitsunfall in der Wilhelmstraße in Illingen ins Mühlacker Krankenhaus gebracht worden. Der Mann arbeitete in einer Baugrube. Dabei wurde er von Erdmassen verschüttet.

VON GERHARD FRANZ

Dramatische Szenen spielten sich gestern Mittag kurz vor 12 Uhr auf einer Baustelle in der Illinger Wilhelmstraße ab. Nach Angaben der Polizei war ein 56-jähriger Mann in einer Baugrube damit beschäftigt, Kanalrohre zu erneuern. Bei dieser Arbeit wurde der Mann von Erdmassen verschüttet. Noch vor dem Eintreffen der Illinger Feuerwehr, die mit sechs Mann zur Baustelle eilte, konnte der Bauarbeiter aus seiner misslichen Lage befreit werden. Nach unbestätigten Meldungen soll der Mann durch den Mühlacker Notarzt reanimiert worden sein.

 Warum der Bauarbeiter verschüttet worden ist, haben Experten der Berufsgenossenschaft, die Gewerbeaufsicht beim Landratsamt und die Kriminalpolizei zu klären. Dabei wird auch überprüft, ob möglicherweise Sicherheitsvorschriften nicht beachtet worden sind. Bei Redaktionsschluss dauerten die Ermittlungen noch an. In der Vergangenheit kam es im östlichen Enzkreis immer wieder zur Arbeitsunfällen in Baugruben, bei denen Menschen schwer verletzt oder nur noch tot geborgen werden konnten. So in Diefenbach, als zwei Männer aus Diefenbach und Zaisersweiher einen Kanalanschluss für ihre Kinder legen wollten. Ebenso gab es bei Kanalarbeiten in Maulbronn einen tragischen Zwischenfall. Beim Bau des Abwasserkanals zum Kinderzentrum wurde ein Bauarbeiter durch Erdmassen verschüttet. Von der Feuerwehr konnte der Mann nur noch tot aus dem Kanal geborgen werden. Sicherheitsvorschriften wurden damals nicht beachtet.

Weiterlesen
Ärzte zeigen der Politik die Rote Karte

Ärzte zeigen der Politik die Rote Karte

Viele Praxen in der Region bleiben heute geschlossen – Mediziner protestieren gegen Honorarreform Enzkreis – Heute machen viele Ärzte mit einer Protestkundgebung auf ihre schwierige wirtschaftliche Situation aufmerksam. Zahlreiche Praxen in… »