Achte Klasse des THG überzeugt Jury

Erstellt: 31. März 2007, 00:00 Uhr
Achte Klasse des THG überzeugt Jury Freude über den ersten Preis: Die Klasse 8e des THG sticht die Konkurrenz im Land mit ihrer witzigen Spielidee aus. Foto: p

Schulklasse des Mühlacker Theodor-Heuss-Gymnasiums gewinnt EnBW-Wettbewerb „Energie-Impulse“

Mühlacker/Karlsruhe (pm) – Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG hat Baden-Württembergs „Energie-Schulklasse“ und „Energie-Familie“ 2007 ausgezeichnet. Die Klasse 8e des Theodor-Heuss-Gymnasiums Mühlacker hat sich mit ihrem selbst erdachten und aufwendig gestalteten Brettspiel den ersten Preis gesichert.

„Entwickelt euer eigenes Spiel zum Thema Energie: Gestern – heute – morgen.“ Die Familien hatten dabei die Aufgabe, ein Quartett zu gestalten, Schulklassen sollten gleich ein ganzes Brettspiel entwickeln. „Man merkt den vielen schönen Einreichungen an, dass ihre Erfinder selbst gerne spielen. Die Preisträger haben actionreiche und äußerst originell gestaltete Unikate geschaffen, bei denen man viel über den Fortschritt der Elektrizität erfährt. So spielerisch macht Lernen Spaߓ, beschreibt die Jury, der unter anderem ein professioneller Spieleredakteur beisaß, das Ergebnis. Die Preisübergabe fand im Beisein von rund 160 Gästen am Hauptsitz der EnBW in Karlsruhe statt.

 „Energie-Schulklasse 2007“ darf sich die Klasse 8e des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Mühlacker nennen, die zusammen mit der Lehrerin der Projektarbeit, Isabelle Ziegler, und Schulleiter Thomas Mühlbayer zur Preisverleihung fuhr. In monatelanger Arbeit hatten die Schüler ein Brettspiel für den Wettbewerb entwickelt. „Glühbirnenrennen durch die Zeit“ heißt das von den Schülern konzipierte und gestaltete Brettspiel. Drei Stockwerke hat das aus Holz gefertigte Spielbrett. Als kleine Glühbirnen starten die Spieler ihr spannendes Wettrennen aus den Tiefen der Energie-Vergangenheit empor in Richtung Energie-Zukunft. Knifflige Energie-Fragen müssen richtig beantwortet und schwierige Geschicklichkeitsübungen absolviert werden, damit sich am Ziel das liebevoll angefertigte Windrad dreht. Die THG-Schüler präsentierten sich und ihren Wettbewerbsbeitrag durch ein selbst produziertes Video. Darin wurde die Entwicklung des Energie-Spieles auf witzige Weise dargestellt. Der Preis für die achte Klasse: Ein zweitägiger Klassenausflug in die Experimentierlandschaft „Phaeno“ in Wolfsburg. Der zweite Platz (Übernachtung und Rittermahl auf der Burg Guttenberg) ging an die Klasse 6 c des Andreae-Gymnasiums in Herrenberg mit ihrem Spiel „Energy Train“. Den dritten Platz (Karten für ein Heimspiel des VfB Stuttgart mit Stadionführung) holte die Klasse 7e des Kreis-Gymnasiums Bad Krozingen mit ihrem Spiel „Double E – Energie Evolution“.  „Energie-Familie 2007“ ist Familie Tran aus Stuttgart geworden.

Weiterlesen
Entscheidend ist der politische Wille

Entscheidend ist der politische Wille

Klosterstadtexpress seit gestern wieder unterwegs – Matthias Lieb plädiert für S-Bahnverkehr zum StadtbahnhofMühlacker/Maulbronn – Seit gestern ist der Klosterstadtexpress wieder „auf den Spuren Hermann Hesses“ zwischen Tübingen und Maulbronn unterwegs…. »