08 Mühlacker bleibt Spitze

Erstellt: 29. November 2010, 00:00 Uhr
08 Mühlacker bleibt Spitze Voller Einsatz genügt diesmal nicht: Die Sportfreunde Mühlacker (in Rot) unterliegen dem Tabellenzweiten SV Königsbach knapp und unglücklich. Foto: Fotomoment

B1-Liga: Sportfreunde verlieren Verfolgerduell unglücklich – Debakel für Hellas Mühlacker.

Die Fvgg 08 Mühlacker hat auf dem Hagenschieß Charakter gezeigt, trotz Unterzahl eine starke Leistung abgeliefert und die Tabellenspitze behauptet. Im Verfolgerduell gewann der SV Königsbach glücklich bei den Sportfreunden Mühlacker, die dadurch auf Platz vier abrutschten.

Von Georgios Kaliudis

SK Hagenschieß – Fvgg 08 Mühlacker 3:4
 Bereits in der zehnten Minute zeigte der Unparteiische wegen einer Notbremse im Strafraum dem 08-Keeper Mario Lanzaro die Rote Karte. Torwart-Ersatz Miguel Simao konnte den gut getretenen Foulelfmeter nicht abwehren. Mühlacker reagierte prompt auf den Rückstand. Nach einer Flanke von Vitor Sousa köpfte Sedat Tokgöz zum 1:1-Ausgleich ein. Tsimis Charalambos (34.) zog nach einem Durcheinander aus 16 Meter ab: 2:1. Ein Konter durch Behar Bunjaku führte in der 53. Minute zur verdienten 3:1-Führung. Die Partie schien gelaufen, doch Hagenschieß glich durch zwei Standards (75./85.) zum 3:3 aus. Ein sauber vorgetragener Konter der Gäste, den Kastriot Rashica vollendete, führte dann doch zum gerechten 4:3-Erfolg für 08 Mühlacker.

Spfr. Mühlacker – SV Königsbach 1:2
 Die Sportfreunde Mühlacker haben trotz zahlreicher Chancen wieder einmal ein Spiel nicht für sich entscheiden können. Alexander Mayer (13.) schloss nach schöner Kombination mit Joey Michel zur frühen 1:0-Führung ab. Wenig später lenkte Spfr-Torwart Edgar Löffler den Ball mit den Fingerspitzen an die Latte, doch den Abpraller nutzten die reaktionsschnellen Königsbacher zum 1:1-Ausgleich. In der Folge waren es die Hausherren, die sich zahlreiche klare Torchancen erspielten. Anton Schaubert (80.) vergab die größte Chance der Partie, als er aus knapp drei Metern genau auf den Torwart köpfte. Aus einer starkt abseitsverdächtigen Position wurden die Sportfreunde dann mit dem 1:2 in den Schlussminuten bestraft.

Hellas Mühlacker – Zaisersweiher II 1:10
 Um den Rasen in Zaisersweiher zu schonen, haben Hellas Mühlacker und die Zaisersweiherer Reserve kurzfristig das Heimrecht getauscht. Genutzt hat es den Hellenen nichts. Trotz guter Anfangsphase erlebten sie am Ende ein Debakel. Leo Schäfer brachte die gut aufspielenden Hausherren nach nur zwölf Minuten zwar mit 1:0 in Führung. Ein Abwehrfehler und der 1:1-Ausgleich leiteten dann die Katastrophe ein. Ein weiterer Patzer sorgte für den 1:2-Rückstand. Nach einem Foulspiel zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt und Athanasios Totolidis die Rote Karte: 1:3. Einen zweiten Platzverweis und Strafstoß gewannen die Gäste nach einer Notbremse des Torwarts: 1:4. Bis zur Halbzeit sah ein weiterer Hellene die Ampelkarte. Im zweiten Durchgang kassierten die Hausherren mit nun nur noch sieben Spielern auf dem Platz sechs weitere Treffer.

Weiterlesen
FV Lienzingen spannt Fans auf die Folter

FV Lienzingen spannt Fans auf die Folter

Lienzinger vergeben viele Tormöglichkeiten und bezwingen den harmlosen SV Hohenwart doch mit 3:0Mühlacker-Lienzingen – Im Ostermontagsspiel hat der FV Lienzingen seine Anhänger mächtig auf die Folter gespannt. Gegen den SV Hohenwart… »