Silvesterlauf wartet mit Spitzenläufern im Dutzend auf

Mehrere Deutsche Meister und ein Olympiateilnehmer am Start

Erstellt: 30. Dezember 2016, 00:00 Uhr
Silvesterlauf wartet mit Spitzenläufern im Dutzend auf Stets lockt der Bietigheimer Silvesterlauf mehrere Tausend Teilnehmer an den Start unter dem Viadukt. In manchen Jahren säumten mehr als 20000 Zuschauer die Strecke. Foto: Baumann

Womöglich nie war der Bietigheimer Silvesterlauf besser besetzt als in diesem Jahr. Wenn Oberbürgermeister Jürgen Kessing morgen um 14 Uhr den Startschuss abgibt, kämpfen ein Olympiateilnehmer, mehrere aktuelle Deutsche Meister und weitere deutsche Top-Athleten um die vordersten Plätze.

Bietigheim-Bissingen (pm). An keinem anderen Tag des Jahres werden derart viele Laufveranstaltungen gestartet wie zu Silvester. Alleine in Deutschland gibt es mehr als 100 Veranstaltungen. Im Südwesten ist der Bietigheimer Silvesterlauf der Renner. Zur 36. Auflage haben sich bis zum Online-Meldeschluss am zweiten Weihnachtsfeiertag 3021 Einzelstarter und 13 Staffelteams angemeldet. Aufgrund des vorhergesagten guten Wetters rechnet der Veranstalter mit einer großen Anzahl an Nachmeldungen, weshalb sich heute rund 3500 Sportler auf die 11,1 Kilometer lange Strecke durch Bietigheims Altstadt und den Enzauen begeben dürften.

Rund 15000 Zuschauer säumten vor einem Jahr die Laufstrecke. Neben unzähligen Hobby- und Freizeitläufern nutzen auch viele Spitzensportler die Gelegenheit, ein letztes Mal im Jahr ihre läuferische Klasse zu beweisen.

Damit ist der Silvesterlauf heuer so etwas wie eine inoffizielle Deutsche Meisterschaft. Mit Simon Boch (LG Telis Finanz Regensburg) ist der Titelverteidiger am Start. Durch einen fulminanten Endspurt setzte sich Boch im vergangenen Jahr gegen die Konkurrenz durch und war der Überraschungssieger. Gute Karten auf einen der vorderen Plätze hat Julian Flügel (Asics Team Memmert), dessen Marathonbestzeit bei 2:13:57 Stunden liegt. Der Silvesterlaufsieger von 2011 qualifizierte sich für die Olympischen Spiele und lief in der Hitze von Rio de Janeiro die 42,195 Kilometer in 2:20:47 Stunden. Mit einem erneuten Silvesterlauf-Sieg könnte Flügel sein erfolgreiches Jahr krönen.

Dreimalige Siegerin Alina Reh wieder am Start

Sein größter Konkurrent kommt mit Timo Göhler aus dem eigenen Team. Der 26- Jährige hat in diesem Jahr in Palo Alto (USA) ein starkes Resultat abgeliefert und geht mit 28:57,27 Minuten über 10000 Meter als bisher schnellster Deutscher des Jahres ins Rennen. Schnell ist auch Mitku Seboka (LAC Quelle Fürth). Der 28-jährige Äthiopier ist Deutscher Meister über 10000 Meter sowie auf der Halbmarathondistanz und Sieger des diesjährigen Ludwigsburger Citylaufs.

Auch Sebastian Reinwand (Asics Team Memmert) hat Ambitionen auf einen Podiumsplatz. Der Mittelfranke ist schon lange kein Unbekannter mehr. Bereits im Jugendalter mischte er bei der TSG 08 Roth die hiesige Läuferszene ordentlich auf. Inzwischen kennt man den zu einem der besten Langstreckenläufer gereiften Athleten auch in Deutschland. Im Frühjahr lief Reinwand in Barcelona über Halbmarathon mit 1:05:10 Stunden persönliche Bestzeit und wurde im Herbst mit der Mannschaft Asics Team Memmert Deutscher Marathonmeister. Als Gesamt- Vierter beim letztjährigen Bietigheimer Silvesterlauf verfehlte er das Siegerpodest nur um wenige Sekunden.

Hoffnungen auf einen der vorderen Ränge macht sich Andreas Straßner (Asics Team Memmert) Bei den diesjährigen Deutschen Marathon-Meisterschaften in Frankfurt überzeugte der 37-Jährige mit dem vierten Platz im Gesamtklassement, dem Meistertitel in seiner Altersklasse und mit der Mannschaft. Zum dritten Mal ist Marcus Schöfisch (SC DHfK Leipzig) in Bietigheim und geht dieses Jahr als Deutscher Meister an den Start. Schon als Mittelstreckler und Hindernisläufer hat Schöfisch vom Marathon geträumt. Diesen Traum erfüllte er sich im Oktober in Frankfurt. Dabei schaffte der Debütant über die 42,195 Kilometer einen sensationellen Triumph. Niemand hatte wohl damit gerechnet, auch er selbst nicht. Als erster deutscher Läufer erreichte Schöfisch bei seiner Marathon-Premiere das Ziel und holte den Titel. In seinem Windschatten könnte Marcel Bräutigam (GuthsMuths-Rennsteiglaufverein) folgen. Der Langstreckenspezialist ist aktuell Thüringens bester Marathonläufer. Der Polizeisportler ist Deutscher Marathon-Vizemeister der Jahre 2013 und 2015.

Pacemaker helfen Hobbyläufern, ihre Zielzeit zu schaffen

Seine Silvesterlauferfahrung könnte für Markus Weiß-Latzko (Sparda-Team Rechberghausen) von Vorteil sein. Bei seinen bisherigen neun Teilnahmen am Silvesterlauf konnte sich Weiß-Latzko sieben Mal unter die Top-Ten platzieren. Ein zweiter Platz beim Silvesterlauf war sein größter Erfolg in Bietigheim. Beim Heilbronner Trollinger-Marathon feierte der gebürtige Bittenfelder den ersten Marathonsieg seiner Karriere. Favorit auf den Titel „schnellster Bietigheim-Bissinger“ ist Fabian Lafrenz von der heimischen LG Neckar-Enz. Der Lokalmatador ist Deutscher Halbmarathon-Meister in seiner Altersklasse M50.

Nach ihren klaren Erfolgen in den Jahren 2013, 2014 und 2015 und den krankheitsbedingten Absagen von Annett Horna (SV Halle) und Fate Tola Geleto (LG Braunschweig), ist die frischgebackene Silbermedaillengewinnerin der Cross-Europameisterschaften mit dem U20-Team des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, Alina Reh (SSV Ulm 1846) die große Favoritin bei den Frauen.

Kurz vor Meldeschluss hat sich noch eine Mitstreiterin um den Sieg in die Starterliste eingetragen. Fabienne Amrhein (MTG Mannheim) war bei der Cross-EM Anfang Dezember in Chia auf Sardinien beste Deutsche. Die 23-Jährige ist im Crosslauf zu Hause, gehört aber auf der Bahn zur erweiterten deutschen Spitze über 5000 Meter. Eine weitere ernstzunehmende Gegnerin ist die letztjährige viertplatzierte Isabel Leibfried (TSG Heilbronn). Die 25-Jährige gewann den diesjährigen Ludwigsburger Citylauf. Auch beim Bottwartal Halbmarathon schaffte Leibfried den Sprung ganz nach oben auf das Siegerpodest. Ein ganz starkes Debüt feierte die Heilbronnerin mit Platz sechs beim Frankfurt Marathon. Mit ihrer Spurtstärke könnte Leibfried für eine Überraschung beim Silvesterlauf sorgen. Um die vorderen Plätze werden Melina Tränkle (LG Region Karlsruhe) und Veronica Clio Hähnle-Pohl (TSG Heibronn) wetteifern. Tränkle lief innerhalb von drei Jahren in die Spitze der deutschen Langstreckenläuferinnen. Sie ist Deutsche Vizemeisterin im Zehn-Kilometer-Straßenlauf und belegte den dritten Platz bei den nationalem Meisterschaften im Halbmarathon. Gespannt darf man auf das Abschneiden von Clio Hähnle-Pohl sein. Nach der Babypause meldete sich die junge Mutter mit dem Sieg beim Heilbronner Trolliner Marathon beeindrucken zurück. Beim Freiburg-Marathon siegte die Heilbronnerin mit knapp fünf Minuten Vorsprung über die halbe Distanz.

Die Vorjahres-Zweite, Annett Horna (SV Halle) indes muss nach einer Krankheit passen. Die 29-jährige wird zusammen mit Achim Seiter am Bietigheimer Marktplatz als Co-Kommentatorin zu hören sein.

Das Kernstück des Bietigheimer Silvesterlauf sind die vielen Freizeit- und Hobbyläufer; unter ihnen übrigens heuer auch MT-Redakteur Frank Goertz. Für Läufer, die eine Wunschzielzeit anstreben, gibt es Pacemaker die an großen, mit der Zielzeit beschrifteten Ballons zu erkennen sind. In diesem Jahr bieten Dietmar Großmann (50 Minuten) Steffen Buse (60 Minuten) und Tobias Pleuger (70 Minuten) als Zugläufer die Möglichkeit gleichmäßig und im richtigen Tempo das Ziel zu erreichen. Auf dem Weg an die Laufspitze sind vielleicht auch einmal einige Teilnehmer des Staffelwettbewerbs für Schul- und Vereinsteams. Jeweils drei Läufer der Jahrgänge 2004 bis 2001 beziehungsweise 2004 bis 1997 bilden ein Team. Da die Teilstrecken nicht länger als fünf Kilometer sind, ermöglicht dies Jugendlichen ab zwölf Jahren am Silvesterlauf teilzunehmen. Als einziger bei allen Bietigheimer Silvesterläufen war Peter Bäuchle am Start. Der 63-jährige „Immer-Läufer“ geht mit der Startnummer 36 auf die Strecke.

Am heutigen Freitag und am Silvestertag findet die traditionelle Läufermesse in der Sporthalle am Viadukt statt. Dort können sich Kurzentschlossene heute von 12 Uhr bis 18 Uhr und am Veranstaltungstag selbst von 10 Uhr bis 12.30 Uhr nachmelden. In dieser Zeit können auch die Startunterlagen abgeholt werden.

www.bietigheimersilvesterlauf.de

Weiterlesen
Mehrkampfnadeln beim TV Enzberg überreicht

Mehrkampfnadeln beim TV Enzberg überreicht

Mühlacker-Enzberg (vh). Einige Sportler des TV Enzberg haben letztes Jahr bei Wettkämpfen für Mehrkampfnadeln teilgenommen. „Das Interesse an solchen Wettbewerben ist zurückgegangen“, so Josip Didak vom TV Enzberg. Gleichwohl überreichte… »