Unter Drogen: Rollerfahrer flüchtet in Illingen vor Polizei

Erstellt: 8. Januar 2017, 11:54 Uhr

Illingen (pol). Ein 26-jähriger Rollerfahrer ist am Samstagnachmittag in Illingen vor der Polizei geflüchtet. Wie sich später herausstellte, stand der Mann unter Einfluss von Drogen.

Eine Streifenbesatzung wollte den Fahrer des 50er-Motorrollers gegen 13 Uhr am Ortsausgang in Richtung Schützingen kontrollieren. Doch als der 26-Jährige, bei dem eine 25 Jahre alte Sozia mitfuhr, das Haltezeichen sah, wendete er prompt und fuhr in Gegenrichtung davon.

Die Polizei stellte ihm sofort nach, und es kam zu einer längeren Verfolgungsfahrt durch den Ort, bei dem der Rollerfahrer häufig wendete sowie rote Ampeln und Gehwege überfuhr. Dadurch wurden mehrere Autofahrer und Fußgänger gefährdet.

Die Beamten konnten den Mann zunächst nicht stoppen, ohne ihn und seine Mitfahrerin zu gefährden, heißt es im Bericht des Präsidiums Karlsruhe. Also brachen sie die direkte Verfolgung ab. Kurze Zeit später, nachdem sie über das Kennzeichen die Wohnungsadresse des Zweiradfahrers herausgefunden hatten, trafen sie ihn vor seinem Wohnsitz an.

Dort wurde der Polizei klar, warum der Mann geflüchtet war: Er stand unter Einfluss von Betäubungsmitteln und konnte keinen Führerschein vorweisen. Der Fahrer muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.

Die Polizei in Mühlacker bittet Zeugen, vor allem die Autofahrer und eine Fußgängerin, die durch die wilden Fahrmanöver des Rollerfahrers gefährdet wurden, sich telefonisch mit dem Polizeirevier Mühlacker unter 07041/96930 in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen
Auf Schüsse in Illingen folgt ein mildes Urteil

Auf Schüsse in Illingen folgt ein mildes Urteil

Karlsruhe/Illingen. „Das ist schon etwas Besonderes“, sagt der Vorsitzende Richter Leonhard Schmidt. Damit meint er nichts Geringeres als das Urteil, das er zuvor verkündet hatte. Im Prozess um die SIE… »