Wiese steht in Flammen

Flächenbrand zwischen Ölbronn und Dürrn – Ursache ist noch unklar

Erstellt: 5. März 2017, 17:00 Uhr

Ölbronn-Dürrn (cb). Einen unruhigen Start ins Wochenende haben rund zwei Dutzend Feuerwehrleute aus Ölbronn und Dürrn erlebt. Sie ereilte am frühen Samstagmorgen um 3.28 Uhr die Nachricht, am Eichelberg, gelegen an der Landstraße zwischen den beiden Orten, sei ein Flächenbrand ausgebrochen.

„Wir haben schon auf der Anfahrt den Feuerschein gesehen“, blickt Kommandant Jürgen Braun auf den Einsatz zurück. Die Flammen hätten sich auf einer etwa 50 bis 70 Quadratmeter großen brachliegenden Teilfläche ausgebreitet.

Nachdem zunächst die Abteilung Ölbronn alleine ins Weinberggebiet ausgerückt war, sei im Anschluss an eine erste Erkundung die Abteilung Dürrn hinzugerufen worden. „Außerdem haben wir, um die Wasserversorgung in dem abgelegenen Bereich sicherzustellen, die Tanklöschfahrzeuge aus Knittlingen und Maulbronn nachalarmiert“, berichtet Jürgen Braun von rund 15 zur Hilfe eilenden Kollegen.

Glücklicherweise hätten die Floriansjünger die Flammen auf der Wiese schon nach wenigen Minuten im Griff gehabt. In der Folge sei der Bereich kontrolliert und noch einmal großflächig abgelöscht worden, berichtet der Kommandant. Nach rund einer Stunde hätten die Kräfte wieder abrücken können.

Die Brandursache sei bislang noch nicht bekannt, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Karlsruhe am Sonntagmittag auf Nachfrage unserer Zeitung. Die Ermittlungen seien im Gang. Dem ersten Anschein nach gebe es keine Anzeichen für eine Selbstentzündung oder einen technischen Defekt.

Weiterlesen
Naturfreunde und Golfballwäscher

Naturfreunde und Golfballwäscher

Ölbronn-Dürrn. Die Erwachsenen nennen ihre im Zug der Gemeindereform entstandene Kommune das „Ländle im Kleinformat“. Mag Ölbronn von Dürrn auch lange durch eine Landesgrenze getrennt gewesen sein, den Nachwuchs beider… »