Glanzvolles Finale der Sportlerwahl 2015

Mühlacker Tagblatt würdigt beim Ehrungsabend im Uhlandbau besondere Leistungen und Erfolge – Zwei Weltmeister zu Gast

Von Thomas Eier Erstellt: 28. Februar 2015, 00:05 Uhr
Glanzvolles Finale der Sportlerwahl 2015 Begehrt: die Trophäen der 20. Sportlerwahl.

Tänzerinnen treffen Tischtennisspieler und Turner, Faustballerinnen fiebern mit Fechtern und Fußballern, erfolgreiche Kampfsportler reihen sich ein zwischen Schützen, Schwimmern und Segelfliegern: Der Ehrungsabend im Uhlandbau, der die sportliche Elite der Region vereint, hat der Sportlerwahl 2015 unserer Zeitung ein furioses Finale beschert.

Mühlacker. Spät kam er, aber er kam: Der Auftritt von Sebastian Kienle, der sich als Welt- und Europameister im Triathlon zum dritten Mal den Siegerpokal sicherte und sich trotz Termindrucks von einem Besuch beim Mühlacker Tagblatt nicht abhalten ließ, setzte das i-Tüpfelchen auf einen gelungenen Abend, der nach der offiziellen Zeremonie bei Häppchen und Getränken und netten Pläuschchen unter Sportkameraden ausklang. Zum 20. Mal wählten die Leser unserer Zeitung die erfolgreichsten und beliebtesten Sportler aus Mühlacker und Umgebung, und nie zuvor hatten sich so viele Fans an der Abstimmung beteiligt: Fast 2700 Stimmen bedeuten, wie Sportredakteur Steffen-Michael Eigner feststellte, einen neuen Rekord.

sportlerwahl-2015

  • Vorbildfunktion: Rainer Moser – mit Verleger Hans-Ulrich Wetzel – war selbst erfolgreicher Turner und gibt heute als Trainer sein Wissen weiter. Foto: Fotomoment

  • Julian Klemm vom Flugsportclub wurde unter den Nachwuchssportlern geehrt. Foto: Fotomoment

  • Timo Nothaft hat es mit Taekwondo auf den zweiten Platz der Nachwuchssportler geschafft. Foto: Fotomoment.

  • Erste Liga: Der Sieger der Nachwuchssportler, Turner Vinzenz Haug, will trotz Rückenproblemen für den KTV Straubenhardt punkten. Foto: Fotomoment

  • Daumen hoch: Die U 18-Junioren der Tischtennisabteilung des TSV Großglattbach, die mehrfach auf der Bezirksebene für Furore sorgten, setzen sich bei den Nachwuchsteams an die Spitze der Rangliste. Fotos: Fotomoment

  • Beifall: Beim Ehrungsabend der Sportlerwahl im Uhlandbau flanieren erfolgreiche Athleten jeder Altersklasse über den roten Teppich – und werden von den anderen Gästen gefeiert. Foto: Fotomoment

  • Anerkennung: Den Sonderpreis für besondere Verdienste im Ehrenamt überreichen Verlegerin Brigitte Wetzel (li.) und Verleger Hans-Ulrich Wetzel (re.) an Tilo und Edith Pürmayr aus Sternenfels. Foto: Fotomoment

  • Auch einige ausgeloste Leser wurden mit Preisen für die Teilnahme bei der Abstimmung geehrt. Foto: Fotomoment

  • Auch das Badminton-Team des BV Mühlacker wird als Mannschaft geehrt. Foto: Fotomoment

  • Die A-Junioren des Phönix Lomersheim sind unter den Geehrten der Jugendteams. Foto: Fotomoment

  • Ungleiches Duell: Hans-Ulrich Wetzel, gut zu erkennen am falschen Schuhwerk, gegen Karina Mantai. Foto: Fotomoment

  • Dankeschön an die Fechter Karina Mantai und Mareike Ziegler sowie von Manuel Koch und Roxana Wetter. Foto: Fotomoment

  • Starkes Team: Die Faustballerinnen des TSV Ötisheim, die sich den Siegerpokal bei den Mannschaften sichern, haben es bis in die 2. Bundesliga geschafft, was einen gehörigen Aufwand und weite Anfahrtswege mit sich bringt. Macht gar nichts, sagen die Spielerinnen, der Spaß wiegt den Stress jederzeit auf. Foto: Fotomoment

  • Die Begeisterung gilt auch den Sportlerkollegen der anderen Kategorien. Foto: Fotomoment

  • Ass auf zwei Rädern: Fahrradtrial-Weltmeisterin Nina Reichenbach (re.) gewinnt vor der Turnerin Maike Roll die Wahl der Sportlerinnen. Foto: Fotomoment

  • Dritter Streich: OB Frank Schneider (hinten) freut sich mit Sebastian Kienle (li.), den der Moderator des Abends, Steffen-Michael Eigner, befragt. Foto: Fotomoment

  • Sportler des Jahres: 3. Platz: Dominik Vincon, 2. Platz: Beyzade Yildirim, 1. Platz: Sebastian Kienle mit Brigitte Wetzel, Geschäftsführerin des Mühlacker Tagblatt, und Oberbürgermeister Frank Schneider. Foto: Fotomoment

Mühlacker. Spät kam er, aber er kam: Der Auftritt von Sebastian Kienle, der sich als Welt- und Europameister im Triathlon zum dritten Mal den Siegerpokal sicherte und sich trotz Termindrucks von einem Besuch beim Mühlacker Tagblatt nicht abhalten ließ, setzte das i-Tüpfelchen auf einen gelungenen Abend, der nach der offiziellen Zeremonie bei Häppchen und Getränken und netten Pläuschchen unter Sportkameraden ausklang. Zum 20. Mal wählten die Leser unserer Zeitung die erfolgreichsten und beliebtesten Sportler aus Mühlacker und Umgebung, und nie zuvor hatten sich so viele Fans an der Abstimmung beteiligt: Fast 2700 Stimmen bedeuten, wie Sportredakteur Steffen-Michael Eigner feststellte, einen neuen Rekord.

Unter den gut 250 Gästen im festlich geschmückten Saal entdeckte Eigner, der die Preisverleihung locker und humorvoll moderierte, etliche bekannte Gesichter aus den Vereinen der Region, die er in der täglichen Berichterstattung begleitet. Ziel der Sportlerwahl sei es, so Eigner, zum einen die außergewöhnliche Leistung zu würdigen, zum anderen aber auch mit Kandidaten aus möglichst vielen verschiedenen Gemeinden möglichst viele unterschiedliche Sportarten abzubilden: „Ich denke, wir haben eine gute Auswahl.“

umfrage-sportlerwahl-2015

  • „Es ist schön, dass die örtliche Zeitung bei ihrer Wahl die Leser abstimmen lässt und dass dabei nicht alleine der Erfolg zählt.“

    Frank Schneider, Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Mühlacker
  • „Die Sportlerwahl des Mühlacker Tagblatt ist enorm wichtig, weil durch sie auch Randsportarten in den Blickpunkt gerückt werden.“

    Werner Henle, Bürgermeister der Gemeinde Ötisheim
  • „Ich denke, speziell für junge Sportler ist die Veranstaltung eine tolle Plattform, um sich und ihren Sport zu präsentieren.“

    Christine Schleifer, Mittelstrecken-Ass und Partnerin von Sebastian Kienle
  • „Welchen Stellenwert die Sportlerwahl in der Region hat, sieht man daran, wie viele Sportler heute Abend hier sind. “

    Tilo Pürmayr, Gewinner des Sonderpreises Ehrenamt
  • „Es ist hervorragend, dass hier insbesondere die Leistungen der jungen Sportler nach außen getragen werden.“

    Gunter Bretschneider, Vize-Präsident des Sportkreises Ludwigsburg
  • „Ich finde es gut, wie die unterschiedlichen Gruppen hier zusammenkommen. Das gehört zu einer Stadt wie Mühlacker dazu.“

    Karlheinz Mannhardt, Vorsitzender des TSV Phönix Lomersheim
  • „Ich finde die Sportlerwahl sehr wichtig, weil sie ein buntes Bild aller Sportarten samt Behindertenbereich darstellt.“

    Karin Lutz, Vorsitzende des Turnvereins Mühlacker
  • „Wir finden es schön, durch die Sportlerwahl eine Wertschätzung zu erhalten. Die Fecht-Einlage war eine nette Abwechslung.“

    Aline Lindner und Vivien Schmidt, Badmintonverein Mühlacker
  • „Wir sind in erster Linie froh, dabei zu sein. Denn jede Mannschaft hier hat eine außergewöhnliche Leistung vollbracht.“

    Matthias „Jule“ Stotz, Fußballer aus den Reihen des TSV Phönix Lomersheim
  • „Es ist alle zwei Jahre eine tolle Möglichkeit, seinen Heimatverein zu präsentieren. Danke an das Mühlacker Tagblatt.“

    Julian Klemm, erfolgreicher Segelflieger des Flugsportclubs Mühlacker

Tatsächlich demonstrierte die meisterhafte Gästeschar, unter der sich mit Sebastian Kienle und der Spitzenkönnerin im Fahrradtrial, Nina Reichenbach, gleich zwei amtierende Weltmeister fanden, die ganze Bandbreite der heimischen Sportszene, und gemeinsam war den Anwärtern auf die Siegerpokale eines: Jeder Akteur und jedes Team hatte auf seinem Feld besondere Erfolge erzielt, die, wie Verleger Hans-Ulrich Wetzel in seiner Begrüßung feststellte, nur mit einem gesunden Ehrgeiz und hoher Motivation im Training zu erreichen seien. Im Jahr des 125-jährigen Bestehens des Mühlacker Tagblatt habe die 20. Sportlerwahl eine besondere Bedeutung, so Wetzel, der eine ganze Reihe von Ehrengästen begrüßte; angefangen von Oberbürgermeister Frank Schneider über Ötisheims Bürgermeister Werner Henle und den Landtagsabgeordneten Dr. Hans-Ulrich Rülke bis hin zu weiteren Vertretern der Gemeinden, der Sportverbände, der Vereine und der Unternehmen, die Pokale und Sachpreise stifteten.

Überreicht wurden die Trophäen in einer gleichermaßen feierlichen wie ungezwungenen Atmosphäre, in die ein Gläschen Sekt ebenso passte wie ein frisch gezapftes Pils – nur für die erwachsenen Gäste, versteht sich, während die Nachwuchssportler Cola oder Apfelschorle bevorzugten. Über den roten Teppich schritten Erfolgstrainer, Titelträger und Aufsteiger in Richtung Bühnenaufgang, um sich von den Sportkameraden aus anderen Sparten feiern zu lassen. Ganz nebenbei erhielten die Besucher in den kurzen Interviews, die Steffen-Michael Eigner mit den Siegern und Platzierten führte, Einblicke der spannenden und teils kuriosen Art: Was, bitteschön, ist im Turnen das „Zittergerät“, von dem so oft die Rede ist ? Wie genau funktioniert ein „Mannschaftsschwimmen“ ? Wie gut spielt eigentlich der Turntrainer Tischtennis – und umgekehrt ?

Verleger kreuzt die Klinge mit Karina Mantai

Eine weitere Frage wurde im Zuge einer spektakulären sportlichen Einlage beantwortet: Wie gut kann Verleger Hans-Ulrich Wetzel mit dem Degen umgehen ? Als kleine Überraschung seiner Sportredaktion durfte der Chef – im Vorfeld gänzlich ahnungslos und unbelastet – in einem Schaugefecht gegen das Illinger Ausnahmetalent Karina Mantai antreten, die dem beeindruckten Laien generös zwei Treffer zum 2:5-Endstand gestattete. Deutlich ernsthafter gestaltete sich zuvor die Fechtvorführung der 16-Jährigen mit Trainer Igor Borrmann, Mareike Ziegler (20) aus Stuttgart sowie von Manuel Koch und Roxana Wetter (beide 15) vom TV Mühlacker.

Kunstturnen, Tischtennis, Faustball, Fahrradtrial, Triathlon – aus diesen Genres stammen die Sieger der Sportlerwahl, die keine Verlierer kennt. Wer es auf den Stimmzettel schafft, ist ein Gewinner, und in diesem Bewusstsein lebte der Ehrungsabend weniger von glänzenden Pokalen als von der glänzenden Stimmung, die dem Organisationsteam einiges Lob einbrachte.
Das „Zittergerät“ ist übrigens für die meisten Turner das Pauschenpferd, beim Mannschaftsschwimmen gibt es Punkte pro Einzelplatzierung, der Turntrainer bewertet seine Tischtenniskünste mit „geht so“. Und umgekehrt ? „Eine Katastrophe !“


Die Ergebnisse

Sportler (Stimmen)
1. Sebastian Kienle, Triathlon (859)
2. Beyzade Yildirim, Rollstuhl-Rugby (327)
3. Dominik Vincon, Motorradrennsport (179)
4. Philipp Eggerer, Schwimmen (169)
5. Alfred Maahs, Ultrasport (119)
6. Jonas Kugel, Golf (95)
7. Eberhard Holl, Segelkunstflug (53)
8. Ekkehard Enslin, Kraftdreikampf (27)
Gewertete Stimmen: 1828
Enthaltungen: 870

Sportlerinnen (Stimmen)
1. Nina Reichenbach, Fahrradtrial (355)
2. Maike Roll, Kunstturnen (260)
3. Karina Mantai, Degenfechten (221)
4. Karen Conrad, Agility-Hundesport (193)
5. Jaqueline Schellin, Ringen (183)
6. Christine Schleifer, Leichtathletik (176)
7. Roxana Nothaft, Taekwondo (157)
8. Tamara Nothaft, Taekwondo (135)
Gewertete Stimmen: 1680
Enthaltungen: 1018

Mannschaften (Stimmen)
1. TSV Ötisheim Frauen, Faustball (345)
2. Gym & Dance Mühlacker „Accessorize“, Tanzen (328)
3. Pegasus Mühlacker S-Gruppe, Voltigieren (267)
4. BV Mühlacker, Badminton-Team (190)
5. SSV Wiernsheim Luftgewehr-Team, Schießen (184)
6. TV Mühlacker Männer, Basketball (172)
7. SV Illingen Männer, Fußball (119)
8. Fvgg 08 Mühlacker, Fußball Männer (48)
Gewertete Stimmen: 1653
Enthaltungen: 1045

Jugend (Stimmen)
1. Vinzenz Haug, Kunstturnen (285)
2. Timo Nothaft, Taekwondo (236)
3. Anna Miggou, Karate (231)
4. Jonas Friedrich, Fahrradtrial (208)
5. Lisa Winkler, Luftgewehr-Schießen (196)
6. Julian Klemm, Segelfliegen (192)
7. Kevin Allenstein, Bogenschießen (143)
8. Daniel Bouhlel, Schwimmen (140)
Gewertete Stimmen: 1631
Enthaltungen: 1067

Jugendteams (Stimmen)
1. TSV Großglattbach U18-Junioren, Tischtennis (303)
2. TV Mühlacker „Turnpiraten“, Kunstturnen (255)
3. Wasserfreunde Mühlacker Mädchen, Schwimmen (234)
4. Pegasus Mühlacker Juniorteam, Voltigieren (217)
5. TV Hohenklingen Junioren, Faustball (190)
6. Phönix Lomersheim A-Junioren, Fußball (152)
7. JSG Mühlacker/Niefern B-Junioren, Handball (148)
8. TV Mühlacker U16-Junioren, Basketball (117)
Gewertete Stimmen: 1616
Enthaltungen: 1082

Trainer (Stimmen)
1. Rainer Moser, TV Mühlacker Kunstturnen (360)
2. Volker Langenstein, TSV Großglattbach Tischtennis (278)
3. Manuela Schrenk, TSV Wiernsheim Handball (252)
4. Alexander Häcker, BV Mühlacker Badminton (193)
5. Markus Mahler, TV Mühlacker Basketball (155)
6. Thomas Fritsch, SV Illingen Fußball (143)
7. Eberhard Braun, FV Knittlingen Fußball (123)
8. Edin Pivac, HC Blau-Gelb Mühlacker Handball (96)
Gewertete Stimmen: 1600
Enthaltungen: 1098

Stimmabgaben gesamt: 2698
Online: 2228
Stimmzettel: 470

Weiterlesen
Einbrecher richten Chaos im Fuxini an

Einbrecher richten Chaos im Fuxini an

Mühlacker (the). Eigentlich ist Familie Fuchs, was Einbrüche betrifft, schon einiges gewohnt. „Aber so schlimm war’s noch nie“, klagt Ulrike Fuchs, Geschäftsführerin des Fuxini in Mühlacker. Weil die Täter, die… »