Zauberfreunde bekommen noch Karten

20. Gala in der Illinger Stromberghalle: Die ersten Vorbereitungen sind schon abgeschlossen

Von Ramona Deeg Erstellt: 5. Januar 2017, 00:00 Uhr
Zauberfreunde bekommen noch Karten Das Techniker-Team richtet auf der Bühne die Scheinwerfer ein, um Künstler ... Foto: Deeg/privat (2)

Die 20. magische Gala ist gleichzeitig die erste in der Illinger Stromberghalle. Noch gibt es Karten. Doch Organisator Jürgen F. Heinz ist zuversichtlich, dass er seinen Künstlern ein volles Haus bieten kann. Den Besuchern verspricht er die hohe künstlerische Qualität, die sie aus Mühlehof-Zeiten gewohnt sind.

Illingen. Lob für den Hausmeister: Weil dieser ohnehin gerade für eine Reparatur ein fahrbares Gestell gebaut hatte, hat er auch gleich bei Zaubergala-Organisator Jürgen F. Heinz nachgefragt. Dieser nutzte mit seinen Technikern dankbar die Möglichkeit, die in der Stromberghalle vorhandenen Scheinwerfer schon mal in die richtige Position zu bringen. Damit ist diese Aufgabe lange vor dem Termin am Samstag, 14. Januar, erledigt, und dies deutlich bequemer, blieben doch den Technikern einige Kletterpartien über Leitern erspart. Trotzdem: Zu tun gibt es auch am großen Tag noch genug. Schließlich muss die Beleuchtung, die Heinz extra mit in die Stromberghalle bringt, kurzfristig aufgehängt und ausgerichtet werden. „Aber das war im Mühlehof ja nicht anders.“

Den Befürchtungen, dass man von den hinteren Plätzen unter Umständen nichts sehen könnte, weil diese im Gegensatz zum Gottlob-Frick-Saal nicht erhöht sind, widerspricht Heinz: „Ich verspreche, dass man von überall einen guten Blick auf die Bühne hat.“ Heinz betont, dass er die Halle im Vorfeld selbst von jedem Platz aus beim Probesitzen unter die Lupe genommen hat. „Ein guter Blick auf die Künstler ist mir sehr wichtig.“ Zudem werde jede Nummer – abgesehen von der letzten – im vorderen Bühnenteil aufgeführt.

570 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Zauberfreunde, die bisher noch kein Ticket haben, müssen nicht verzagen, es gibt noch ein Kontingent für Kurzentschlossene. „Ein Ortswechsel ist immer ein Risiko“, weiß Heinz. Doch ihm blieb nach Schließung des Mühlehofs keine andere Wahl, als nach einem anderen Quartier Ausschau zu halten. Mit der Stromberghalle hat er sich für die Halle entschieden, in der eine Woche nach der Zaubergala mit dem ADAC-Ball eine zweite Mühlehof-Traditionsveranstaltung stattfinden wird. Der Aufwand sei ähnlich hoch wie zuvor im Mühlehof, so Heinz, der nach wie vor guter Hoffnung ist, seine Künstler vor großer Kulisse auftreten lassen zu können.

Apropos Künstler: An denen hat er keineswegs gespart. Alle, die am 14. Januar auf der Bühne stehen werden, haben in ihren Kategorien bei diversen Meisterschaften Titel gewonnen, kommen also hoch dekoriert in die Stromberggemeinde. Auch in Illingen steht Heinz keinesfalls als Einzelkämpfer da: wie bereits in Mühlacker, ist nach dem Ortswechsel der Gewerbeverein an seiner Seite – allerdings der aus Illingen. Um die Bewirtung mit Snacks und Getränken kümmert sich ein anderer langjähriger Wegbegleiter: Bernd Huber.

Tags darauf, beim Familienzaubernachmittag im Uhlandbau, tritt dann wieder der Mühlacker Gewerbeverein an die Seite des Organisators. „Die Veranstaltung für das jüngere Publikum ist mir einfach auch sehr wichtig“, erklärt er, warum er weiterhin bei zwei Aufführungen – und das an zwei Schauplätzen – bleibt. Da die Kooperation mit dem Mühlacker GHV seit Jahren gut läuft, nimmt er den Mehraufwand eines Ortswechsels in den Uhlandbau in Kauf. Immerhin: Dort ist dann bereits bestuhlt, da vormittags ein Konzert stattfindet. „Ich habe gesagt, solange wir um 13.30 Uhr reinkönnen, ist das kein Problem“, so Heinz, der sich vor den Konzertveranstaltern angemeldet hatte.

Für dieses Jahr ist er also bestens gerüstet – und 2018? „Nach der Show setzen wir uns hin, rechnen ab und dann sehen wir weiter.“ Eines verrät er doch noch: Die Termine seien schon (so gut wie) reserviert.

 

Tickets für die Abendvorstellung gibt es im Internet unter www.reservix.de sowie bei Buch-Elser, Schreibwaren Wölfl und bei der Sparkasse Pforzheim in Mühlacker. Karten für die Kindervorstellung sind ebenfalls bei Buch-Elser, im Kaufhaus Sämann, bei Allianz Ralf Grieser und in der Sparkasse Mühlacker in der unteren Bahnhofstraße erhältlich. Mehr Informationen gibt es unter www.pjh-veranstaltungen.de.

Weiterlesen
Bläser sammeln Christbäume ein

Bläser sammeln Christbäume ein

Illingen (pm). Zum 33. Mal sind in Illingen die ausgedienten Christbäume eingesammelt worden. Kürzlich waren laut einer Pressemitteilung aus dem Posaunenchor fünf Schlepper-Gespanne mit 30 Bläserinnen und weiteren Helfern unterwegs… »