Roller-Fahrer liefert sich wilde Jagd mit der Polizei

26-Jähriger gefährdet in Illingen Autofahrer und eine Fußgängerin

Erstellt: 8. Januar 2017, 11:46 Uhr

Illingen (pol). In Illingen hat sich der Fahrer eines Motorrollers eine Verfolgungsjagd mit einer Polizeistreife geliefert.

Die Beamten des Reviers Mühlacker wollten den Fahrer des 50er-Rollers, auf dem eine Sozia mitfuhr, am Samstagnachmittag, gegen 13 Uhr, auf der Schützinger Straße am Ortsausgang kontrollieren. Als die Polizisten Haltezeichen gaben, wendete der Roller-Fahrer und fuhr in Richtung Ortsmitte davon. Es kam nach Polizeiangaben zu einer längeren Verfolgungsfahrt, wobei der Flüchtige durch zahlreiche Wendemanöver, das Überfahren roter Ampeln, Befahren von Gehwegen und Fahren von Schlangenlinien mehrere Autofahrer und eine Fußgängerin gefährdete. Der Roller konnte zunächst nicht gestoppt werden, ohne den Fahrer und seine Mitfahrerin selbst zu gefährden, weshalb die Polizei die direkte Verfolgung abbrach. Der 26-jährige Fahrer und seine 25-jährige Mitfahrerin konnten jedoch ermittelt und kurz darauf an der Wohnadresse des Fahrers überprüft werden. Der Roller-Fahrer stand unter der Einwirkung von Betäubungsmitteln und hat keine Fahrerlaubnis.

Der Mann muss mit einer Strafanzeige rechnen. Die Polizei in Mühlacker bittet Zeugen, vor allem die Autofahrer und die Fußgängerin, die durch die Fahrmanöver des Rollerfahrers gefährdet wurden, sich unter Telefon 07041/96930 zu melden.

Weiterlesen
Auf Schüsse in Illingen folgt ein mildes Urteil

Auf Schüsse in Illingen folgt ein mildes Urteil

Karlsruhe/Illingen. „Das ist schon etwas Besonderes“, sagt der Vorsitzende Richter Leonhard Schmidt. Damit meint er nichts Geringeres als das Urteil, das er zuvor verkündet hatte. Im Prozess um die SIE… »