Fest20zehn: Jetzt online Tickets bestellen

Erstellt: 29. April 2013, 15:57 Uhr
Fest20zehn: Jetzt online Tickets bestellen Fest20zehn: Jetzt online Tickets bestellen

Ab sofort können online Tickets für das Fest20zehn, das am 15. Juni 2013 in einem Festzelt auf dem Ziegeleigelände in Mühlacker stattfinden wird, bestellt werden.

fest20zehn2013-logos

  • Das Fest20zehn kehrt am 15. Juni 2013 auf das Ziegeleigelände zurück.

    Dort hatte die Riesenparty für Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Raum Mühlacker und darüber hinaus bereits 2011 stattgefunden, damals noch in einer Werkhalle. Dieses Mal wird im Festzelt gefeiert.
  • Die Industriebrache in zentraler Lage, nur wenige Meter vom Bahnhof entfernt, gilt bei den Organisatoren des Vereins, der Jugendinitiative Enzkreis, als Wunschlösung.

  • Das Fest20zehn kehrt am 15. Juni 2013 auf das Ziegeleigelände zurück.

    Dort hatte die Riesenparty für Jugendliche und junge Erwachsene aus dem Raum Mühlacker und darüber hinaus bereits 2011 stattgefunden, damals noch in einer Werkhalle. Dieses Mal wird im Festzelt gefeiert.

Ab Donnerstag, 2. Mai, startet der Vorverkauf bei Buch-Elser in der Mühlacker Bahnhofstraße 62.

Tickets gewinnen auf unserer Homepage

In der Zeit von Montag, 13. Mai bis Donnerstag, 13. Juni, werden wir außerdem wöchentlich je zwei Karten auf unserer Homepage verlosen.

rueckblick-das-fest20zehn-im-jahr-2011

  • Rückblick: Bereits 2011 fand das Fest20zehn auf dem Ziegeleigelände in Mühlacker statt.

  • Rückblick: Bereits 2011 fand das Fest20zehn auf dem Ziegeleigelände in Mühlacker statt.

  • Rückblick: Bereits 2011 fand das Fest20zehn auf dem Ziegeleigelände in Mühlacker statt.

  • Rückblick: Bereits 2011 fand das Fest20zehn auf dem Ziegeleigelände in Mühlacker statt.

  • Rückblick: Bereits 2011 fand das Fest20zehn auf dem Ziegeleigelände in Mühlacker statt.

  • IMG_5914

  • IMG_5907

Weiterlesen
Sternenfels ohne Standesamt

Sternenfels ohne Standesamt

Der personelle Neuanfang im Sternenfelser Rathaus mit einem neuen Bürgermeister und zwei neuen Amtsleitern hat zu einem Kuriosum geführt, das Rathauschef Werner Weber gar als Notsituation bezeichnet: Die Stromberggemeinde SIE… »