„Nur an Silvester und Neujahr“

Von fragen Thomas Eier Erstellt: 30. Dezember 2016, 00:00 Uhr
„Nur an Silvester und Neujahr“ Nadja Scheible-Termini ist Sachgebietsleiterin[[br]]der Ortspolizeibehörde im Rathaus Mühlacker

Nadja Scheible-Termini
Die Region rüstet sich für das Feuerwerk zum Jahreswechsel. Doch dafür gelten einige Regeln, wie die Mitarbeiterin im Bürger- und Ordnungsamt der Stadt Mühlacker erinnert.

Wann darf wer Kracher und Raketen zünden?

Böller und Feuerwerksraketen dürfen nur an Silvester und an Neujahr abgebrannt werden. Generell erlaubt ist das Abfeuern erst ab 18 Jahren. Kinder dürfen gar keine, Jugendliche ab 14 dürfen Feuerwerkskörper der Kategorie P1 unter Aufsicht von Erwachsenen zünden.

Und wer sich nicht an die zeitliche Beschränkung hält?

Der begeht eine Ordnungswidrigkeit, die angezeigt werden kann.

Für die Umgebung von Fachwerkhäusern gelten besondere Regeln. Was heißt das für die alten Ortskerne?

Es gibt die gesetzliche Regelung, wonach das Abbrennen von Böllern und Raketen in unmittelbarer Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altenheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern verboten ist. Früher ging es bei den Einschränkungen vorrangig um den Lärmschutz, heute auch um den vorbeugenden Brandschutz. Dazu gibt es an den Rathaus-Außenstellen in den Stadtteilen entsprechende Aushänge.

Was bedeutet „in unmittelbarer Nähe“?

Im Umkreis von 150 bis 200 Metern.

Wie ist es mit dem Müll, der vom Feuerwerk übrigbleibt?

Wir würden uns freuen, wenn jeder seine Hinterlassenschaften der Silvesterknallerei selbst beseitigen würde.

Weiterlesen
„Auch neue Gäste dazugewonnen“

„Auch neue Gäste dazugewonnen“

Thomas KnappErstmals haben sich die Besucher des traditionellen ADAC-Balls am Wochenende an neuem Schauplatz in der Stromberghalle in Illingen amüsiert. Hier soll im kommenden Jahr auch die 49. Auflage stattfinden…. »