„Noch Karten an der Abendkasse“

Von fragen Ramona Deeg Erstellt: 4. Januar 2017, 00:00 Uhr
„Noch Karten an der Abendkasse“ Martina Terp-Schunter organisiert den Neujahrsempfang

Martina Terp-Schunter
Erstmals findet der Neujahrsempfang der Stadt Mühlacker am Freitag, 6. Januar, um 17 Uhr im Uhlandbau statt.

Wie viele Menschen aus Mühlacker können am Neujahrsempfang im Uhlandbau teilnehmen?

Es stehen 468 Plätze zur Verfügung.

Im Vergleich zum Mühlehof: Was ist alles anders?

Für die Besucher ändert sich bis auf das Gebäude wenig. Die Programmabfolge gleicht derjenigen der Vorjahre. Nach dem Konzert sind alle herzlich zum gemütlichen Zusammensein eingeladen.

Ist der Aufwand für die Premiere im Uhlandbau größer als in den Vorjahren im Mühlehof?

Das hält sich die Waage. In beiden Gebäuden bedarf es derselben Vorbereitungen, etwa für die Musikvereine, die Bereitstellung der Getränke sowie für die Organisation.

Für Interessierte: Wo gibt es Karten?

Karten gibt es bei der Buchhandlung Elser und vor allem bei der Geschäftsstelle der vhs Mühlacker.

Kann man auch spontan am 6. Januar dazukommen?

Natürlich. Stand heute gibt es noch Karten an der Abendkasse.

Ganz generell: Wie kommt der Uhlandbau als Mühlehof-Ersatz bei vhs-Veranstaltungen beim Publikum an?

Als Theaterspielstätte wird er von den Schauspielern aufgrund der Nähe zum Publikum und der Atmosphäre geliebt. Die Besucher sind zufrieden, allerdings würde ein Uhlandbau mit ansteigenden Sitzreihen bevorzugt. Und wir können ein erstaunlich vielseitiges Programm anbieten, die Bühne gibt viel mehr her als anfangs vermutet. Neben Theaterstücken mit einem aufwendigen Bühnenbild und/oder mehreren Darstellern auch spannende musikalische Angebote.

Weiterlesen
„Auch neue Gäste dazugewonnen“

„Auch neue Gäste dazugewonnen“

Thomas KnappErstmals haben sich die Besucher des traditionellen ADAC-Balls am Wochenende an neuem Schauplatz in der Stromberghalle in Illingen amüsiert. Hier soll im kommenden Jahr auch die 49. Auflage stattfinden…. »