Zu schnell unterwegs: 18-Jährige prallt in Gegenverkehr

Erstellt: 11. Januar 2017, 14:20 Uhr

Pforzheim (pol). Eine Leichtverletzte sowie ein Sachschaden von rund 10 000 Euro waren am Dienstag die Folgen eines Unfalls auf der Tiefenbronner Straße in Pforzheim.

Nach Erkenntnissen der Polizei war eine 18-jährige Fahrerin, die aus Tiefenbronn zu schnell in Richtung Pforzheim fuhr, gegen 18.45 Uhr auf glatter Fahrbahn ins Schleudern und zu weit nach links geraten. So prallte sie seitlich mit dem entgegenkommenden Wagen einer 64 Jahre alten Frau zusammen. Dadurch wurden beide Fahrzeuge jeweils nach rechts in den Straßengraben abgewiesen, wo sie zum Stehen kamen.

Nachdem die Fahrerinnen vorsorglich in eine Klinik gebracht und dort untersucht worden waren, wurden nur bei der 64-Jährigen leichte Verletzungen festgestellt. Die Autos wurden abgeschleppt. Neben den Rettungsdiensten war auch die Feuerwehr Pforzheim mit neun Mann und drei Fahrzeugen an der Unfallstelle im Einsatz.

Weiterlesen

Die Geschichte der Armbanduhr

Pforzheim (pm). Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Mechanik en miniature – Armbanduhren der Luxusklasse“ hält der Leiter des Deutschen Uhrenmuseums Furtwangen, Eduard Saluz, einen Vortrag im Schmuckmuseum Pforzheim. „Eine kurze… »