Feuerwehr sagt überraschend ihren Festakt ab

Erstellt: 9. Oktober 2012, 23:30 Uhr

Von Maik Disselhoff

Mühlacker. Die Feuerwehr Mühlacker hat den Festakt, den sie am 24. November zu ihrem 150-jährigen Bestehen geplant hatte, überraschend abgeblasen. Die Entscheidung, die Jubiläumsfeierlichkeiten abzusagen, traf der Ausschuss der Mühlacker Feuerwehrabteilung. Als Grund für den Schritt nennen die Verantwortlichen der Feuerwehrtruppe aus der Kernstadt in einem Schreiben, das unserer Zeitung vorliegt, die „Termindichte der letzten Monate“ und die „hohe Einsatzbelastung“. Zuletzt waren die Einsatzzahlen der Mühlacker Feuerwehr, die in diesem Jahr ohnehin bereits hoch waren (wir berichteten), noch einmal angestiegen.

Nicht nur der enorme Zeitaufwand, der mit dem Ehrenamt einhergeht, ist bei der Mühlacker Feuerwehr derzeit ein Thema. Auch der Zustand der Feuerwache und die dortige Raumnot sorgen immer wieder für Diskussionen. Am kommenden Dienstag wird sich auch der Verwaltungsausschuss des Gemeinderats mit diesem wichtigen Aspekt der Arbeit der Floriansjünger befassen. Konkret geht es in der Sitzung der Bürgervertreter um die Fortschreibung des Feuerwehrbedarfsplans durch einen Gutachter. Der Experte soll den Bedarfsplan der Feuerwehr, der aus dem Jahr 2009 stammt, überarbeiten. Das Papier soll den Ist-Zustand der Gesamtfeuerwehr beleuchten und dabei auch aufzeigen, was es mit Blick auf die Hauptwache für bauliche Mängel gibt oder inwieweit die Wehr mit ihrem Standort noch den gesetzlichen Anforderungen und Standards genügt. Der Gutachter soll Lösungsansätze erarbeiten, über die am Ende freilich der Gemeinderat zu entscheiden hat.

Weiterlesen
Megatrends mit Magnetwirkung

Megatrends mit Magnetwirkung

 Vortrag zum Auftakt der Aus- und Weiterbildungsbörse stößt auf großes Interesse Mühlacker – Heute dreht sich im Mühlehof alles um die Arbeitswelt. Die siebte Aus- und Weiterbildungsbörse dient einmal mehr… »